Neuestes

Seitdem die digitale Technik auch in der Musikwelt Fuß gefasst hat, habe ich diese Idee im Kopf.

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "latest" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen englischer Übersetzungen latest ist eine flektierende Form von Neuem. Viele übersetzte Beispielsätze mit "neuestes Produkt" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Frankfurt a. Vielmehr baut er mit jedem Text einen neuen. Rubrik: News aus Pfyn.

Das Neueste in Sachen Steuern und Recht.

Da auch die Digitaltechnik Einzug in die Musikwelt gehalten hat, habe ich diese Vorstellung im Hinterkopf.

Da auch die Digitaltechnik in der Musikwelt Einzug gehalten hat, habe ich diese Vorstellung im Hinterkopf. Ich bearbeite seit über zwanzig Jahren meine Werke. Ursprünglich noch in den Anfängen, hat diese Musiktechnologie inzwischen eine gewisse Ausgereiftheit erreicht, mit der man auch die kleinsten Schattierungen der Klassik ausdrücken kann.

Die Grundidee ist stimulierend, nicht nur weil ein Pianokonzert mit der jetzt verfügbaren, hochentwickelten Technik nun universell gespielt werden kann - und zwar lebend! Es geht mir um Plätze und Räumlichkeiten, an denen - aus rationalen Erwägungen - überhaupt kein Sinfonieorchester auftritt. Durch konsequente und sorgfältige Verarbeitung bis ins letzte Detail lässt sich sogar ein Klangbild erzeugen, das fast dem eines " lebenden " Orchestras entspricht.

Damit das Arrangement eines Klavierkonzertes von Ludwig van der Roosevelt auf ein solches Maß gebracht wird, dass selbst ein gelernter Musikant es nicht von einem Live-Orchester unterscheidet, braucht es etwa einen ganzen Tag - aber es ist es wert: Ein Klavier-Konzert von Johann Sebastian Becker, Wolfgang Amadeus Mozarts, Tschaikowsky oder Gerschwin kann jetzt fast flächendeckend gespielt werden, und das ist - ja, ich wage zu behaupten - lebendig!

Ich spiele den Solo-Part immer direkt vor den Augen des Publikums, so wie im Saal einer Konzerthalle. Hierbei werden von mir, dem lebenden Künstler, Geschwindigkeit, Dynamik, Phrase - die ganze Agogik so festgelegt, dass am Ende ein Optimum an Sound entsteht, ein Optimum an Gesamtklang.

Demnächst werde ich Bearbeitungen ausgewählter Pianokonzerte von Johannes S. B. Braun, Dr. med. Wolfgang A. Mozarts, Sergej Rachmaninow, Georg Gerschwin oder Dr. med. Maurice A. Barth. Mein einmaliges Vorhaben kann sicher dazu beitragen, Klassik an Orten zu präsentieren, an denen sie bisher keine Gelegenheit hatte.

Mehr zum Thema