Pflege zu Hause Stiftung Warentest

Betreuung zu Hause Stiftung Warentest

Allgemeiner Überblick über die Analysen der Stiftung Warentest: auch bessere Unterstützung für Familien, die ihre Angehörigen zu Hause betreuen. Seniorenvermittlung für Krankenschwestern. Wir haben im Frühjahr der Stiftung Warentest vertraut", sagt Katrin Andruschow von der Stiftung Warentest. Der Laminatboden ist ein robuster und pflegeleichter Bodenbelag.

Polnisch für Oma: 13 Vermittlungsstellen für Pflegepersonal getestet

Seither ist der 78-Jährige behandlungsbedürftig. Viele Verwandte fragen sich bei ihrer Entlassung aus dem Spital die ausschlaggebende Frage: "Pflege zu Hause oder in einem zuhause? Doch wer sorgt für die Pflege? Die Rundum-Betreuung durch einen Krankenpflegedienst kann sich kaum jemand erlauben.

Daher verlassen sich viele auf vergleichsweise günstiges Pflegepersonal aus Osteuropa, vor allem aus Polen. In Deutschland betreuen bis zu 300.000 Menschen aus den Ländern Osteuropas, meist Damen, Menschen mit Pflegebedürftigkeit. Agnieszka, Magdalena, Nadezda - viele von ihnen kommen über Arbeitsagenturen, die mit Unternehmen aus Osteuropa arbeiten. Der Einsatz von osteuropäischem Pflegepersonal ist sehr einfach: Der Betreute oder die Angehörigen wenden sich an eine Privatvermittlung und klären unter anderem, ob deutsche Sprachkenntnisse notwendig sind.

Danach wird aus mehreren Optionen das geeignete Pflegepersonal ausgewählt. In ihrem Heimatland sind die Helfer aus Osteuropa bei einer Servicegesellschaft beschäftigt. Diese Firma schickt dann die Krankenschwester zum Kunden - in diesem Falle zur deutschen Familienmitglieder. Die Leistungserbringerin aus Osteuropa ist stets Arbeitgeberin der Krankenschwester und trägt Lohn- und Gehaltsnebenkosten wie Sozialversicherungsbeiträge oder Abgaben und Versicherung.

In Summe werden zwei Kontrakte abgeschlossen: einer mit der Vermittlungsstelle in Deutschland und einer mit der Auslandgesellschaft. Großmutter muss nicht ins Haus gehen und die Familie ist erleichtert. Bei den Opfern handelt es sich oft um die Helfer aus Osteuropa. Weil der Krankenpflegelohn in der Regel nicht auf ihre Rechnung geht, sondern auf die Auslandsdienstleistungsgesellschaft.

"Oft ", so Margret Steffen von der Industriegewerkschaft ver. di, "erhält das Pflegepersonal nur die halbe Summe, die die deutschen Familien monatlich zahlen. "Aber wie kann ich die passende Bezugsperson finden? Die Stiftung Warentest hat 13 Vermittlungsstellen, die landesweit für osteuropäisches Betreuungspersonal tätig sind, näher unter die Lupe genommen. 2. Die Testergebnisse: 9 der untersuchten Stellen sind bei der Schaltung behilflich, die anderen 4 nur bedingt oder nicht.

Insbesondere die Diagnose für diademische Betreuung und Second Life Care Deutschland zeigte Schwachstellen im Vergleich. Beispielsweise inserieren die Arbeitsagenturen häufig mit einer 24-Stunden-Betreuung - aber das ist nach dem Bundesarbeitszeitgesetz mit nur einer Krankenschwester nicht erlaubt. Achten Sie dabei auf die Einhaltung der vorgegebenen Ruhepausen zu Hause.

Bei den Anbietern Pflege zu Hause Kühler und Hausengel gab es gute Zensuren. Schließlich konnten sie auch bei der Einstellung von osteuropäischem Pflegepersonal vergleichsweise glaubhaft nachweisen, dass die Qualitätsmaßstäbe einhalten werden. â??Wer im Netz nach einer Vermittlungsstelle fÃ?r PflegekrÃ?fte aus Osteuropa Ausschau hält, wird durch das Gebot formell getoetet. Außerdem sollten die Arbeitsagenturen in der Lage sein, detailliertere Informationen über den jeweiligen Dienstleistungsanbieter zu liefern.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Osteuropäerin ihr A1-Zertifikat erhalten hat. Nur dann kann man sicherstellen, dass die Platzierung legal einwandfrei war und die Sozialabgaben für den entsendeten Mitarbeiter im Herkunftsland bezahlt werden. Andere zu klärende Fragestellungen vor der Heimkehr eines osteuropäischen Betreuers sind:

Ist es möglich, der Krankenschwester ein eigenes eingerichtetes Schlafzimmer, vorzugsweise mit eigenem Badezimmer, zur Verfuegung zu stellen? 2. Nach Angaben der Stiftung Warentest sind monatlich rund 1.500 bis 3.400 EUR zu erwarten. Hält der fremde Leistungserbringer den Leistungserbringer bei grober Fahrlässigkeit des Leistungserbringers ein? Was sind die spezifischen Tätigkeiten des Pflegepersonals in Osteuropa (z.B. Essen, Wäsche, Einkaufen) und welche Tätigkeiten werden vom Pflegeservice wahrgenommen (z.B. Zusammenstellung von Medikamenten)?

Mehr zum Thema