Pflegebedürftige Angehörige

Betreuungsbedürftige Angehörige

Rund zwei Drittel der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland werden von ihren Familien zu Hause betreut und betreut. Es werden Publikationen für Pflegebedürftige, Angehörige und Mitarbeiter des Bundesverbandes Ambulante Dienste und Stationare Einrichtungen (bad) e. V. oder Freunde pflegen eingesetzt. Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen in aufsteigender Linie oder Geschwistern;

weitere Personen stehen nicht zur Verfügung.

Pflegeapplikation zur Entlastung pflegender Angehöriger

In Deutschland werden rund 1,25 Mio. pflegebedürftige Menschen zu Hause betreut. Verwandte stoßen oft an ihre Grenze - geistig und physisch. Henriette Hopkins will mit der Applikation "Kinaesthetics Care" diesen Helferinnen das tägliche Brot schonen. Sie entwickelten eine Anwendung für fürsorgliche Angehörige und erhielten dafür den Health:Angel, den Branchenpreis.

Wenn sie mir vor 15 Jahren gesagt hätten, dass ich eines Morgens eine Pflegeanwendung erfinden würde, hätte ich es wahrscheinlich nicht glauben können. Ich bin seit 30 Jahren in der Krankenpflege. Zunächst als Krankenpflegerin, später als Betreuerin, Hausverwalterin und Personalbeschafferin, aber der digitale Markt ist für mich neues Terrain. Deine Anwendung soll den pflegebedürftigen Verwandten den Arbeitsalltag vereinfachen.

Nachdem mein Grossvater 2005 nicht mehr allein wohnen konnte, beschloss ich, seinen Traum, zu Haus zu gehen, zu erfullen. Meine Tätigkeit gab ich auf, ging in mein Heimatdorf Zwiesel im Bayrischen Walde zurück und ernährte es. Dies war ein Stresstest, selbst für mich als ausgebildete Krankenschwester.

Mir ist damals aufgefallen, dass die Heimpflege ein Tabuthema ist. Heimpflege ist komplizierter als ein Rezept. Wenn es um die Krankenpflege geht, ist jeder erdrückt. Er erläutert das Krankenpflegeversicherungsgesetz anhand von Mustern. Falls ich ein Krankenhausbett bestelle, dann jetzt, nicht in sechs Monaten. Außerdem fördert es die Pflegetätigkeit. App care help - das ist nicht vorzustellen.

Elf Videokurse nach dem Konzept "Kinaesthetics". Nicht die Krankenschwester macht die Arbeiten allein, sondern der Patient selbst. Auf diese Weise wird ihre Beweglichkeit bei gleichzeitiger Entlastung des Familienmitglieds unterstützt. Ute Zimmermann, Trainerin von Kinaesthetics, erläutert in drei- bis viereinhalb minütigen Videoclips, wie Patientinnen und Pfleger mit alltäglichen Bewegungen wie dem Aussteigen aus dem Schlaf oder dem Stuhl umgehen.

Patienten haben oft ein Aha-Erlebnis. Für die häusliche Pflege gibt es verschiedene Kurse. Die Pflegekurse sind richtig und bedeutsam. In der Regel sind sie jedoch auf grundlegende Wartungsarbeiten beschränkt. Die Art und Weise, wie die eigenen Stärken verschont und der Ältere befördert werden kann, wird oft nur berührt. Falls die Frau eine neue Pflege braucht, kann sie sich über die Anwendung erkundigen und das Bewerbungsformular einreichen.

Bei Schulungskursen oder Beratungsterminen muss ich das Heim aufgeben. Die App erleichtert den häuslichen Pflegealltag unkompliziert und bietet mehr Geborgenheit. Die Wartungsapplikation werde ich weiter entwickeln. Außerdem beabsichtige ich, ein eigenes Portal einzurichten, über das sich die pflegenden Angehörigen landesweit austauscht.

Gelegentlich wohnen die von der selben Krankheit betroffenen Angehörigen sehr weit auseinander. Auf lange Sicht möchte ich Kinaesthetics Care auch in anderen Staaten einführen. Alles Gute für Ihre Zukunftspläne und vielen Dank für das Interview, Mrs. Hopkins.

Mehr zum Thema