Pflegebegleiter

Betreuer

Beispielprogramm zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung. Stillende Angehörige sind oft überlastet und brauchen Hilfe. Freiwillige Betreuer sind eine Möglichkeit. In Erfurt für pflegende Angehörige. Die Pflegebegleiter sind freiwillige Helfer, die sich für pflegende Angehörige engagieren.

Freiwillige Pflegekräfte

Aufgrund der vielfältigen Belastungen durch pflegebedürftige Verwandte haben sich in den letzten Jahren Maßnahmen entwickelt, die mit so genannten Pflegehelfern Abhilfe schaffen sollen. Mehr als 150 Standorte in ganz Deutschland bieten ehrenamtliche Betreuung für Mann und Frau an. Die Betreuungsbegleiter sollen pflegebedürftige Verwandte kostenlos beraten, unterstützen und unterstützen.

Sie werden in verschiedene Aktionen oder Gruppierungen eingeteilt und je nach Einrichtung auf ihre Aktivitäten hin intensiviert. Ein Teil der Vorbereitungen sind generelle Pflegetätigkeiten, juristische Fragen und soziale Betreuung. Wenn Sie an einer Vorbereitung/Schulung zur Pflegebegleitung teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte unmittelbar an eine entsprechende Stelle.

Der VdK, Lebensshilfe im Alten Verlag e. V., des Forschungsinstituts Geragogik, des Freiwilligenzentrums Mittehessen e. V. The training includes various training courses and courses on various nursing topics. Die Versorgung auf Gemeindeebene nimmt dabei eine Sonderstellung ein. Es ist möglich, sowohl zu Hause zu arbeiten, um pflegende Angehörige zu unterstützen, als auch in einem Pflegeheim oder in einer Station.

Bei den Pflegehelfern geht es mehr um die soziale Pflege und weniger um körperliche Aktivitäten. Allgemein kann jedoch gesagt werden, dass pflegebedürftige Verwandte im Mittelpunkt der Pflege stehen. Die Pflege ist eine sehr aufwändige und zeitraubende Pflege. Auch gibt es Erwägungen, das Tier als Begleiter zu nutzen, da es bei Fragen wie Aktivieren und Mobilisieren eine große Bedeutung haben kann und vielen Menschen Spaß macht.

Falls Sie Unterstützung bei der Pflege vor Ort benötigen, finden Sie unter dem folgenden Link einen Sitz des Forschungsinstitutes Geragogik:

Das Diakonische Werk Kassel: Pflegebegleitung

Rund 75 Prozent der Personen, die in Kassel pflegeversichert sind, werden zu Haus betreut. Das steht im Einklang mit den Wünschen der Betreffenden und ihrer Familien, die oft ohne die Hilfe von Fachleuten betreut werden. Mehr als zwanzig freiwillige Helferinnen und Helfer sind in der ganzen Stadt im Dienst und stehen auch in kritischen Lebenslagen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Pflegebedürftige Familienangehörige werden von ihnen als Diskussionspartner zum Themenkomplex häusliche Betreuung begleitet. Es sind Kontaktpersonen und Lebensgefährten in schweren Sondersituationen. Diese sind die Brücke zur Betreuung vor Ort und weisen den Weg zu einer professionellen Mithilfe. Er gibt den fürsorglichen Verwandten und ihren Ängsten eine eigene Sprache. In einem 40-stündigen, herausfordernden Training werden die Betreuer kompetent bei ihrer weiteren Tätigkeit unterstützt.

Unterstützt wird das Vorhaben Pflegebegleiter von der Landeshauptstadt Kassel.

Mehr zum Thema