Pflegedienste aus Osteuropa

Krankenpflege aus Osteuropa

Zudem täuschten sie offenbar nur die Pflegebedürftigkeit der Patienten vor, um das Einkommen danach mit ihnen zu teilen. Mehr und mehr pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen organisieren eine Krankenschwester aus Polen: Hierzulande ist sie zum Inbegriff der fürsorglichen Krankenschwester geworden. Aus diesem Grund kümmern sich Krankenschwestern aus Osteuropa seit etwa vier Monaten um seine Mutter. Ist die Krankenschwester von einer solchen Firma ins Ausland geschickt worden?

Häusliche Betreuung durch Pflegedienste aus Osteuropa

Seit einiger Zeit haben sich die polnischen Pflegedienste als integraler Teil der Altenpflege in der Bundesrepublik durchgesetzt. Die polnischen Pflegedienste in Osteuropa sind auf der Suche nach Pflegekräften in ihren Herkunftsländern. Inzwischen kommen aber nicht alle Pflegenden allein aus dem Land. Auch andere ostmitteleuropäische Staaten wie z. B. Kroatien, Luxemburg, Lettland, die Tschechische Republik oder RumÃ?nien können nun Qualifizierte im Versorgungsbereich zur VerfÃ?gung stellen.

Der polnische Pflegedienst schickt geeignete Antragsteller nach Deuschland. Die meisten von ihnen sind zwischen 20 und 60 Jahre alt und wohnen unmittelbar bei den zu betreuenden Familien. Das hat den großen Vorteil, dass die Älteren immer eine Betreuung im eigenen Hause haben.

Häufig können die zu betreuenden Menschen ihren Lebensalltag nicht mehr selbstständig bewältigen und sind auf fremde Hilfen angewiesen. 2. Neben der Grundversorgung kann sich das Pflegepersonal auch um andere tägliche Bedürfnisse kümmern. Die polnischen Krankenschwestern bieten daher viel Hilfestellung, vor allem wenn Familienmitglieder, Freundinnen und Kollegen, vor allem aus professionellen GrÃ?nden, keine 24-Stunden-Betreuung anbieten können.

Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die polnischen Pflegedienste oft nicht über eine abgeschlossene Facharztausbildung im Bereich Pflege verfügt. Ihre Qualifikationen sind in der Bundesrepublik mit denen der Pflegehelferinnen und Pflegehelfer zu vergleichen. Inzwischen hat sich der Ausdruck "polnische Krankenschwestern" in unserer heutigen Zeit zu einem Inbegriff für Krankenschwestern aus Osteuropa entwickelt. Im Grunde ist es aber nicht zu hundert Prozent richtig, da nicht alle Menschen aus dem Land kommen, sondern auch aus vielen anderen Staaten.

Politik im Pflegebereich: Der Minimallohn und seine Auswirkung auf die Versorgung von älteren Menschen in der eigenen Wohnung durch Krankenschwestern aus Osteuropa sollten angesprochen werden.

Auch die bedauerliche Situation, dass Ältere in der Bundesrepublik kaum eine Interessenvertretung haben, wenn es um ihren Bedarf an häuslicher Betreuung geht. Angesichts der bedauerlicherweise nicht unerheblichen Situation, dass trotz der Europäischen Gemeinschaft und freier Grenzziehung und eines freien Marktes Rahmenvereinbarungen mit fremden Pflegeleistungen in der Bundesrepublik nicht möglich sind.

Dies schränkt den Absatzmarkt auf ausschließlich inländische Dienstleister ein, so dass Dienstleistungen eines fremden Dienstleisters für diese Dienstleistung kostenpflichtig sind und eine Verrechnung mit der Pflegeversicherung unterbleibt.

Mehr zum Thema