Pflegefall

Gebrechliche

Die Übersetzung für'Pflegefall' im kostenlosen deutsch-italienischen Wörterbuch und vielen anderen italienischen Übersetzungen. Und wenn sie dann zum Pflegefall wird und das Konto leer ist, erklärt der Experte Max Braeuer. Das Pflegegeld ist ein bestimmter Betrag, der pro Pflegetag ausgezahlt wird. Eine Grundversicherung bietet die gesetzliche Pflegeversicherung. Wenigstens sollte man sich rechtzeitig darüber im Klaren sein, ob im Falle einer langfristigen Pflegebedürftigkeit das Familienvermögen, auch das der Kinder, aufgrund der Pflegekosten der Eltern auf dem Spiel steht.

Haben Sie Ihr Vermögen verloren, wenn Sie Pflege brauchen?

Im Laufe der Lebensjahre der Generation 50+ nimmt die Furcht vor einer möglichen Pflege im hohen Lebensalter für viele Menschen zu, denn das hat enorme Folgen für ihr ganzes Dasein. Daraus resultierende Unabhängigkeit und Partizipation am gesellschaftlichen Geschehen ist von nun an auf der Grundlage der ganzen Orientierung des eigenen Lebensstils und damit unerlässlich.

Es ist daher nachvollziehbar, dass es für ältere Menschen alles andere als einfach ist, zuzugeben, dass sie pflegebedürftig sind. Die Abhängigkeit von anderen Menschen macht die Menschen oft unangenehm und entzieht ihnen manchmal eine wichtige Existenz. Dennoch heißt natürlich nicht, dass man ein lebendes Dasein nicht mehr aufgeben kann.

Häufig betreuen die Familienangehörigen die Familienmitglieder oder ihre alten Familienangehörigen mit Liebe in einer liebevollen Betreuung und bilden so die Grundlage für einen schönen Familienabend. Manchmal ist dies auch nicht möglich oder erwünscht, so dass der Patient sich einer professionellen Betreuung bedienen muss.

Dazu gehören unter anderem stationäre oder stationäre Pflegeeinrichtungen, Altenpflegeheime oder zum Teil auch das Betreute Wohnen und viele andere mehr. Der Pflegebedarf im hohen Lebensalter ist für die ganze Umwelt und natürlich besonders für die Menschen, die davon betroffen sind, ein tief greifender Eingriff in ihr tägliches Dasein.

Ein Betreuungsfall kann auch sachdienlich sein und Auswirkungen auf das Erbrecht des BWG haben. Daher ist oft zu befürchten, dass durch den Krankheitsfall ein Erbverlust eintritt. Im Prinzip ist dies nicht der Fall, jedoch kann ein pflegerischer Vorgang sicherstellen, dass die Aufteilung des Vermögens im Falle der Vererbung unterschiedlich ist.

Vor allem aber ist zu beachten, dass eine fachgerechte Versorgung, vor allem in ambulanten Kliniken, sehr aufwendig ist. Deshalb muss in einigen Faellen davon ausgegangen werden, dass es nicht unueblich ist, dass die Ausgaben im Lauf der Jahre das Vermoegen des Patienten mehr oder weniger verschlingen. Angesichts der Tatsache, dass Betreuungseinrichtungen kostspielig sind, ist es daher nicht so ungewöhnlich, dass man im Falle einer Betreuung das zukünftige Erbe einbüßt.

Mit der Erbrechtsreform vom 1. Jänner 2010 wurde auch die hauswirtschaftliche Versorgung der Angehörigen verstärkt, so dass sie nun vermehrt nach dem Erbrecht in Anspruch genommen werden können. Jedem gesetzlichen Erben, gleichgültig, ob er angestellt ist oder nicht, steht daher eine erbschaftsrechtliche Entschädigung für die Betreuungsleistungen zu, die er dem gestorbenen Erben gewährt hat.

Pflegebedürftige Angehörige haben daher nicht nur Anspruch auf den gesetzlichen Erbanteil, sondern auch auf eine entsprechende Entschädigung, so dass sie ihre Vergünstigungen auf die Erbschaft angerechnet werden können. Das Pflegepersonal sollte jedoch einen Wartungsvertrag abschließen, da diese Dienstleistungen nicht zwangsläufig vom Erblasser erstattet werden. In unserem Infoportal haben wir dafür einen Musterpflegevertrag.

Auch für Miterbe, die nicht an der Betreuung des Erben teilgenommen haben, heißt das, dass sie einen Teil des Vermögens an die Familie des Betreuers abführen.

Mehr zum Thema