Pflegegeld

Pflegegeld

So kann er seine Pflege selbst organisieren und bei Bedarf die Pflegezulage als Anerkennung an die pflegenden und pflegenden Personen weitergeben. Die mutmassliche Seehofer-Nachfolgerin will ein eigenes Landesamt fuer Pflege und Gesundheit schaffen. Der bayerische Finanzminister Markus Söder hat angekündigt, in die Pflege zu investieren. Die Pflegeleistung dient dazu, die durch Pflegebedürftigkeit verursachten Mehraufwendungen pauschal zu kompensieren. Die Pflegeleistung ist eine einkommensunabhängige Leistung, die ausschließlich vom Pflegebedarf abhängt.

Pflegegeld ausgeben

Pflegebedürftigen, die ausschließlich von ihren Verwandten oder anderen Betreuern betreut werden, kann das Betreuungsgeld als Zuwendung gewährt werden. Dies ist nicht als Belohnung für die Betreuerinnen und Betreuer zu verstehen, sondern als Bestätigung oder "Dankeschön". Dies dürfte auch der Grund dafür sein, dass die Leistungen wesentlich niedriger sind als die Sachleistungen, die die Pflegeleistungen als Entgelt beziehen.

Wie bei den meisten Pflegeversicherungsleistungen ist der Empfänger des Pflegezuschusses die betreuungsbedürftige Person und nicht diejenige. Durch diese finanzielle Unterstützung muss der Betreute seine Betreuung sichern und häusliche Betreuung zu Hause gewährleisten. Doch was der Patient mit dem Bargeld macht, hängt von ihm selbst ab.

Krankenschwestern haben keinen rechtlichen Anspruch auf das Betreuungsgeld, müssen sich aber auch nicht um ihre Verwandten kümmern. Wie bei allen Pflegeversicherungsleistungen sind die Pflegegeldzahlungen von der Einkommenssituation des Pflegefalles selbstständig. Die Pflegeleistung wird immer "pro Tag" gezahlt und nicht als monatlicher Beitrag, wie z.B. Sachleistungen. Wenn z. B. ein Pflegebedürftiger für zehn Tage an eine Einrichtung der Kurzzeitpflege geht, wird das Pflegebeihilfe in diesem Zeitraum dementsprechend reduziert.

In den ersten vier Krankenhauswochen oder in der Rehabilitation wird das Pflegebeihilfe weiterhin gezahlt. Stirbt der Patient, wird das Krankenpflegegeld für diesen Zeitraum in voller Höhe gezahlt. Der Pflegezuschuss wird auch dann nicht reduziert, wenn die Pflegeleistung weniger als 8 Std. pro Tag geleistet wird.

Im Falle eines befristeten Auslandsaufenthaltes von bis zu sechs Wochen bleibt das Krankenpflegegeld bestehen ( 34 Abs. 1 Satz 1 Satz 1 SGB II). Die Pflegezulage ist die einzigste und kann daher im Gegensatz zur pflegebedürftigen oder stationären Versorgung auch permanent im Ausland in Anspruch genommen werden, wenn sich die pflegebedürftigen Personen in den Mitgliedsstaaten des Europ. Wirtschaftsraumes (alle Länder Europas, nicht Länder des Ex-Jugoslawiens ) oder der Schweiz aufhalten.

Pflegegeld ausgeben

So lange die Betroffenen durch den Versicherungsfall so ratlos sind, dass sie für die üblichen und regelmässig anfallenden Aufgaben im Alltag erhebliche Unterstützung brauchen, wird Betreuungsgeld bezahlt, eine Betreuerin bereitgestellt (häusliche Pflege) oder die Betreuung in einer entsprechenden Anstalt durchgeführt (häusliche Pflege). Der Betrag richtet sich nach dem Ausmaß der Ohnmacht oder des Pflegebedarfs der Versicherungsnehmer.

Kombinierte Sach- und Pflegeleistungen sind ebenfalls möglich. Erfolgt die Betreuung neben einer Pflegeleistung zeitanteilig, z.B. durch Angehörige der versicherungspflichtigen Personen, kann die Pflegeleistung neben der häuslichen Betreuung ausbezahlt werden. Dies ist dann eine Mischung aus Pflegebeihilfe und Naturalleistung (kombinierte Pflege). Wird von der Berufshaftpflichtversicherung Pflegebeihilfe oder - auf Wunsch - häusliche Krankenpflege gewährt, entfällt der geringere Versicherungsschutz.

Im Falle von besonders schwerwiegenden Unfällen am Arbeitsplatz oder berufsbedingten Erkrankungen kann der Höchstbetrag des Pflegegeldes nicht ausreichen, um die Versorgung zu garantieren. Dies kann auf Wunsch auch in Gestalt eines eigenen Etats sein.

Mehr zum Thema