Pflegegeld

Pflegegeld

Auskünfte zu Pflegeleistungen und anderen pflegerischen Themen sowie für pflegende Angehörige. Die Pflegeleistung ist eine soziale Leistung für pflegebedürftige Menschen. Ihre Pflegeversicherung zahlt Ihnen in diesem Fall ein Pflegegeld. Betreuungsbedürftige Personen, die zu Hause betreut werden, können Pflegegeld und Sachleistungen beantragen.

Rente & Pflegezuschuss

Information über die unterschiedlichen Rentenarten, wie z.B. Bedingungen und Vergünstigungen. Alles Wichtige zu Ihrem Vorsorgekonto, in dem Sie Ihre zukünftige Rente übersichtlich verfolgen können. Sind Sie schon in der Rente? Auf dieser Seite erhalten Sie die wesentlichen Hinweise. Information über Pflegeleistungen und andere pflegerische Fragen sowie für pflegebedürftige Familienangehörige. Angaben darüber, wie Sie Ihren Rentenanspruch in Anspruch nehmen können, welche Perioden als Rentenversicherungszeiten angerechnet werden und wie der Rentenbetrag errechnet wird.

Pflegegeld ausgeben

Der Pflegezuschuss soll die notwendige Versorgung und Unterstützung (Pflege) für pflegebedürftige Menschen sicherstellen und darüber hinaus ihre Chancen für ein eigenverantwortliches, an ihren individuellen Belangen ausgerichtetes Wohnen erhöhen. Aufgrund einer physischen, mentalen oder seelischen Beeinträchtigung oder einer sensorischen Beeinträchtigung ist eine ständige Versorgung und Unterstützung in einem Mindestumfang von mehr als 65 Std. pro Monat notwendig, der gewohnte Wohnsitz der betreuungsbedürftigen Person ist in Deutschland.

Der Betreuungszuschuss ist abhängig vom Betreuungsbedarf. Je nach Pflegeaufwand gibt es 7 Ebenen. Die Pflegebeihilfe oder eine Zuschlagserhöhung ist ab dem ersten Tag des auf den Antrag folgenden Monats fällig. Der Pflegezuschuss wird nachträglich (!) gezahlt (12 mal pro Jahr).

Pflegegeld ausgeben

Bei Versicherten, die durch den Versicherungsfall so wehrlos sind, dass sie erhebliche externe Unterstützung benötigen, wird eine Pflegeleistung erbracht oder eine häusliche Pflege geleistet. Die Pflegepauschale dient dazu, pauschale pflegerische Nebenkosten auszugleichen, um die erforderliche Pflege und Unterstützung bei den üblichen und regelmässig anfallenden Aufgaben des Alltagslebens so weit wie möglich zu gewährleisten und hilflose Menschen in die Lage zu versetzen, ein selbst bestimmtes, bedarfsorientiertes Dasein zu führen.

Der Grad der Ohnmacht und damit die Hoehe des Pflegebetrages haengt vom Gesundheitszustand der betroffenen Person und dem damit verbundenen Hilfsbedarf ab.

Bayern: Landespflegegeld 1000? pro Jahr

kann der Patient in einem Altersheim oder zu Hause wohnen und betreut werden. Die beidseitige Bewerbung erfolgt durch den Patienten. Es gibt noch keine Möglichkeiten, sich zu bewerben. Wenn Sie den staatlichen Pflegezuschuss im Jahr 2018 beantragen wollen, müssen Sie Ihren Anspruch bis zum 31.12.2018 einreichen. Was muss ich meiner Bewerbung beilegen?

Eine Ausweiskopie und eine Meldekopie der Pflegeversicherung müssen Sie Ihrem Gesuch vorlegen. Legt ein vertretungsberechtigter Vertreter oder Pfleger den Auftrag vor, muss er eine Abschrift der Bevollmächtigung oder des Betreuungsausweises einreichen.

Mehr zum Thema