Pflegegeld Beantragen

Antrag auf Pflegeleistung

den Antrag auf Pflegegeld beim zuständigen Versicherungsträger einreichen. "Der Antrag auf Pflegegeld ist besonders wichtig für Pflegebedürftige. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sollten Sie dabei einige Punkte berücksichtigen. Sie beantragen die Pflegestufe bei Ihrer Krankenkasse.

Beantragen Sie ein Pflegegeld - die Website von fox24!

Für den Bezug von Pflegeversicherungsleistungen müssen die Versicherten zunächst einen entsprechenden Gesuch bei der zuständigen Krankenkasse einreichen. Noch bis zum 31. Dezember 2016 war ein Pflegestufenantrag nötig, ab dem 1. Januar 2017 wird im Laufe des zweiten Pflegestufengesetzes ein Pflegestufenantrag gestellt werden müssen. Nach dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz treten die fünf neuen Versorgungsstufen an die Stelle der bisher gültigen drei Versorgungsstufen, und auch das Bewertungsverfahren für die Einordnung in eine Versorgungsstufe wird umgestellt.

Sie erhalten ohne Antragstellung keine Pflege und damit keine Leistung der Krankenkasse. Sie können damit eine Pflegestufe beantragen. Basis aller Pflegeversicherungsleistungen ist der neue Begriff "Pflegebedürftigkeit" aus dem 11. Gesetzbuch des Sozialversicherungsgesetzes (SGB XI), der exakt festlegt, wann eine Person gesetzlich als Pflegebedürftiger erachtet wird. Dies führt zu einer gewissen Sorgfalt und dem Recht auf den Pflegedienst.

Seit dem 01.01.2017 gibt es fünf Pflegestufen zur Klassifizierung des Pflegebedarfs - aber welche Pflegestufe ist für Sie oder Ihre Verwandten geeignet? Sie müssen diese Fragen nicht unbedingt klären, sondern die verantwortliche Pflegeversicherung, die mit der jeweiligen Krankenversicherung verbunden ist. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Familienmitglied zunehmend und permanent auf Hilfe angewiesen ist, können Sie eine gewisse Betreuung für ihn oder bei ihm beantragen.

Selbst wenn Sie Ihre Familienangehörigen, Grosseltern oder Bekannte an Altersdemenz erkranken sehen, können sie trotzdem Ansprüche auf Leistung aus der Krankenpflegeversicherung haben. Wenden Sie sich an die Krankenkasse Ihres Familienmitglieds oder senden Sie einen kleinen, informellen Antrag an die Krankenkasse und beantragen Sie für sie Pflegeversicherungsleistungen.

Der Pflegekasse sind die verantwortlichen Kassen angegliedert. Nach dem Telefonat bekommen Sie ein Formblatt per Brief. Wenn Sie den Auftrag fernmündlich erteilt haben, bekommen Sie nach dem Gespräch ein Formblatt per Briefpost, das Sie ausgefüllt und vom Anmelder oder seinem Beauftragten unterzeichnet haben müssen. Tipp: Machen Sie nur die notwendigsten Eingaben und gehen Sie nicht ins kleinste Detail! 4.

Nach schriftlicher Antragstellung wird sich ein Sachverständiger des MDK oder anderer Einrichtungen melden, um einen Gesprächstermin zu arrangieren und den Bewerber selbst zu prüfen. Hinweis: Merken Sie sich für besondere oder besonders komplexe Pflegefälle Praxisbeispiele aus dem pflegerischen Alltag, die Sie beim Fachbesuch beifügen können.

Der Gesuchsteller bekommt innerhalb von fünf Wochen nach dem Expertenbesuch eine Mitteilung der Pflegeversicherung über den zugeordneten Versorgungsgrad. Wenn der Bewerber irrtümlich keine Pflege bekommt oder wenn die Pflege als zu gering erkannt wurde, können Sie gegen die Verfügung der Pflegeversicherung Berufung eingelegt werden.

Mehr zum Thema