Pflegende Angehörige

fürsorgliche Angehörige

Alten- oder Pflegeheim - mit entsprechenden Kostenfolgen für die Gemeinde. Für Angehörige bedeutet krank zu sein oft, verängstigt, unsicher und hilflos zu sein. Zur Unterstützung und Sicherheit in der häuslichen Pflege bieten wir kostenlose Kurse an. Pflegende Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen. Die AOK Rheinland, die Barmer Pflegekasse und die Pflegestationen der Wohlfahrtsverbände bieten häusliche Pflegekurse zur Unterstützung pflegender Angehöriger an.

Administrationsgemeinschaft für pflegerische Betreuung - Specialist unit for caring relatives

Sie ist eine institution of the district Erlangen-Höchstadt and the Bavarian network care. Ältere Menschen werden hauptsächlich von Familienmitgliedern unter großem Aufwand betreut und gepflegt.

Erleichterung für pflegende Angehörige.

Information für pflegebedürftige Verwandte

Die neuen Bestimmungen des Pflegezeitgesetzes und des Familienpflegezeitgesetzes sollen die Kompatibilität von Familien-, Krankenpflege- und Berufsleben verbessern. Seit dem 01.01.2015 haben die Mitarbeiter mehr Zeit und Geborgenheit, um ihre Angehörigen trotz ihrer beruflichen Tätigkeit adäquat betreuen zu können. Details zu diesen neuen Regelungen, Fördervoraussetzungen und weiteren Angaben zu diesem Themenbereich finden Sie im vorliegenden Faltblatt "Bessere Vereinbarkeit für Familien, Betreuung und Beruf" des BFM.

Die Ratgeberhilfe zur häuslichen und pflegerischen Betreuung gibt Tipps und Hilfestellungen für betreuungsbedürftige Patienten, Mitglieder und Pflegeheime. In der Pflegestation werden Sie kostenlos und unabhängig über alle pflegebedürftigen Themen informiert und beraten. Die Pflegestation ist für Menschen jeden Lebensalters verantwortlich. Das Schwester-Telefon des Bundesministeriums für Familie berät und unterstützt zum Themenkomplex "Pflege und Betreuung im Alter".

fürsorgliche Verwandte

Wer sich aus der obligatorischen Versicherung zurückgezogen hat, um einen nahestehenden Verwandten mit Betreuungsanspruch mindestens bis zur Ebene 3 zu betreuen und dabei seine Arbeit im häuslichen Umfeld voll zu nutzen, kann sich unentgeltlich weiter versichern. Pflegebedürftige, die einen nahestehenden Verwandten mit Pflegebedarf mindestens bis zur Ebene 3 unter starker Belastung ihrer Arbeit in ihrem häuslichen Umfeld betreuen, können diese kostenlose Eigenversicherung nachfragen.

Wenn Sie Ihr Kind aufgrund von Krankheiten, Ferien oder anderen schwerwiegenden Ursachen nicht versorgen können, können Sie eine Förderung beim Sozialministerium anfordern. Ab dem 1. Januar 2014 können Pflegebedürftige, die einen engen Verwandten oder einen engen Verwandten versorgen, Pflegeurlaub oder Teilzeitpflege einrichten. Der nahe Verwandte muss zumindest eine Pflegeleistung der Pflegestufe 3 erhalten (bei einer Demenzkrankheit oder einem geringfügigen nahe Verwandten der Pflegestufe 1).

Während der vereinbarten Pflegezeit zahlt das BA föG für die Zeit des Pflegeurlaubs Pflegegeldes und aliquoter Pflegeurlaub für die Zeit der Teilpflegezeit. In der Regel ist der Erhalt des Pflegegeldes jedoch auf drei Monate beschränkt. Mehrere Verwandte können auch einen Pflegeurlaub oder eine Teilzeitpflege für eine zu versorgende Person einrichten. Beispielsweise können zwei geschwisterliche Elternteile einen Pflegeurlaub oder eine Teilzeitpflege für einen Zeitraum von bis zu drei Monate für verschiedene Perioden absprechen.

Bei erhöhtem Pflegebedarf ist eine neue Regelung von bis zu drei Monate möglich. In der Rentenversicherung gilt die Pflegeurlaubsleistung als Beitragszeit aufgrund einer Erwerbsarbeit; die aliquote Pflegeurlaubsleistung steigert die Beitragsbemessungsgrundlage in der Rentenversicherung. Die Beantragung des Pflegegeldes ist beim Sozialministerium zu beantragen. Für die Pflege des Sterbens von nahen Angehörigen oder schwerkranken Kindern kann eine Verkürzung oder Veränderung der normalen Arbeitszeit oder eine Beurlaubung von der Arbeit (=Vaterschaftsurlaub) beansprucht werden.

Wenn Sie einen Familienhospizurlaub nehmen, haben Sie Anspruch auf einen Pflegeurlaub vom Sozialministerium.

Mehr zum Thema