Pflegeversicherung Kosten

Kosten der Pflegeversicherung

Mecklenburger Krankenpflegeversicherung | Pflegevergleich In der privaten Krankenpflegeversicherung bieten die Unternehmen der MVV ein variabel einsetzbares Taggeldprodukt mit solidem Nutzen. Nachfolgend lernen Sie, wie die PKV der Landeshauptstadt im Detail aufgebaut ist und wie der Versicherungsträger in eigenständigen Prüfungen vorgegangen ist. Das Versicherungsunternehmen deckt viele Bereiche der Sach- und Personenversicherung ab.

Die private Krankenpflegeversicherung wird ebenfalls durch ein differenziertes Angebot der Pflegegeldversicherung abgedeckt: Die Mecklenburgischen Interessenten bieten hier die Versicherungslösungen für unterschiedliche Pflegestufen an. In der Pflegestufe 1 beinhaltet der Service von PROMOE bereits 30 Prozent oder 100 Prozent, was für den Verbraucher von großem Nutzen ist.

Aber auch für diese Pflegestufen gilt die Wartezeit. In beiden Ausführungen sind sowohl dynamische als auch Assistenzleistungen enthalten, bei denen die Assistenzleistungen bis zu einem gewissen Grad auch die Übernahme von Kosten bereitstellen. Darüber hinaus haben die Versicherten von provisorischen Care das Recht, nach fünf Jahren in einen höheren Qualitätstarif zu wechseln. Das Tarifangebot der Mecklenburgische Versicherungen deckt alle, die eine Grundversicherung für den ungünstigsten (Pflege-)Fall wünschen:

Die Pflegestufen 3, 4 und 5 sind bei uns mitversichert. Bei ambulanter Versorgung übernimmt die Krankenkasse 5 100-prozentige Leistungen in der Pflegestufe 5, 4 70-prozentige Leistungen in der Pflegestufe 4 und 50-prozentige Leistungen in der Pflegestufe 3. Auch die Pflegestufen 1 und 2 sind in unserer Pflegestufe 1 und 2 enthalten, die bei ambulanter Versorgung mit je 30 und bei stationärer Versorgung mit 100 prozentiger Deckung erstattet werden.

Insbesondere die Deckung in der Pflegestufe 1 ist im Verhältnis zu den Taggeldtarifen anderer Krankenkassen signifikant erhöht. Wer sich versichern möchte, sollte jedoch darauf achten, dass im Gegensatz zu anderen Pflegestufen 1 und 2 auch Wartefristen von je drei Jahren bestehen, die nur bei einem Unfall ausfallen. In der Pflegestufe 5 können mit Hilfe von PROMO Care oder PROMO Care Plus Taggelder zwischen 10 und 100 EUR vereinbart werden; das Taggeld kann in 5-Euro-Schritten erhöht oder gesenkt werden.

Beide, sowohl für den Bereich Vorsorge als auch für den Bereich Vorsorge, beinhalten eine dynamische Regelung, die eine Erhöhung des Taggeldes um 10 % alle drei Jahre ermöglicht, sofern der Versicherungsnehmer das 16. und maximal 64. Lebensjahr vollendet hat und noch nicht betreuungsbedürftig geworden ist. Darüberhinaus kann der Versicherte mit Assistenzleistungen wie Organisations- und Vermittlungsdienstleistungen rechnen; darüberhinaus werden die Kosten für Serviceleistungen, wie z.B. Menü- oder Pflegeschulung, bis zu einem Gesamtbetrag von 2.000 EUR in den ersten zwölf Pflegewochen vom Versicherungsnehmer übernommen.

Außerdem erlaubt Ihnen das Programm den einmaligen Übergang zu einem qualitativ hochwertigeren Pflegeplan nach fünf Jahren ohne weitere Vorsorgeuntersuchung, sofern der Plan für neue Mitglieder offen ist und die Person unter 56 Jahre alt ist. Damit kann er in die Pflegevariante Plus umsteigen, die Pauschale kann jedoch durch die Änderung nicht angehoben werden.

Bei einem neuen Testverfahren zur Pflegeversicherung durch das Wirtschaftsmagazin "Focus Money" (Ausgabe 9/2017) ist der Versicherungsgeber nicht dabei. Bei einem vorhergehenden eigenständigen Tarifvergleich hat er sich jedoch gut geschlagen: Das Verbraucher-Magazin "Finanztest" der Stiftung Warentest beispielsweise, das für einen 45-Jährigen bzw. einen 55-Jährigen Musterkunden die geprüfte Rate der MCC als " gute " Eigenschaft bewertet hat.

Bei dem 45jährigen erzielte der Versicherungsträger gar eine Gesamtbewertung von 1,9. Ausschlaggebend hierfür war die finanzielle Performance, die mit 80 Prozentpunkten in das Rating einbezogen und mit einer individuellen Bewertung von 1,4 abgeschlossen wurde. Für den 55-Jährigen wurde die PKV der Mecklenburgische mit 2,5 bewertet (Leistungsstufe 2,2; weitere Vertragskonditionen 4,1).

Für potentielle Neukunden ist derzeit auch die PKV Mecklenburgische aufgrund ihrer guten finanziellen Performance von Interesse. Allerdings sollte die Wahl einer bestimmten Pflegetaggeldversicherung immer erst nach einem Tarifvergleich erfolgen: Beispielsweise kann der Tarif der Krankenpflegeversicherung je nach Leistungserbringer unterschiedlich sein, auch bei gleichen Eintrittsalter und gleichen Leistungen.

Damit Sie einen genauen Einblick in die Vorteile und Aufwendungen der Pflegeversicherung erhalten, stellen wir Ihnen einen Leistungsvergleich der Pflegeversicherung zur Verfügung. Die Wartungsvergleiche sind kostenlos.

Mehr zum Thema