Pflegeversicherung Kurzzeitpflege

Krankenpflegeversicherung Kurzzeitpflege

Zudem wird bis zu acht Wochen pro Kalenderjahr die Hälfte des bisherigen Pflegegeldes während der Kurzzeitpflege weitergezahlt. Sie als Betreuerin oder Betreuer brauchen einen erholsamen Urlaub oder sind krank und können die Pflege vorübergehend nicht leisten? Die Pflegeversicherung bietet hierfür eine Kurzzeitpflege an. Sie erhalten diesen Betrag von der Pflegekasse. Kurzaufenthalt - stationäre Pflege von begrenzter Dauer.

Kurzzeitbehandlung

Sollte die ambulante Versorgung aufgrund von ungeplanten Ereignissen nicht mehr möglich sein, bieten wir eine umfassende Kurzzeitbetreuung für Menschen ab Pflegestufe 2 an. Wir decken bis zu acht Kalenderwochen pro Jahr die erforderlichen pflegerischen Ausgaben in ambulanten Kurzzeiteinrichtungen, die dort angefallenen Sozialkosten und die Ausgaben für medizinische Versorgungsleistungen bis zu einem Höchstbetrag von 1.612 EUR.

Die Höhe der Leistung kann durch ungenutzte Pflegeleistungen auf das Doppelte erhöht werden. Das bedeutet, dass bis zu 3.224 EUR für acht Kurzzeitpflegewochen zur Auswahl standen. Der bisherige Pflegezuschuss wird zur Haelfte fuer die ganze Laufzeit der Kurzzeitbetreuung gezahlt. Pflegebedürftige, für die keine Pflege oder Pflegestufe 1 zur Auswahl steht, können unter Umständen eine Kurzzeitversorgung über die Krankenversicherung in Anspruch nehmen. 2.

Für die notwendige Kurzzeitbehandlung brauchen wir ein Rezept des betreuenden Ärztes.

Pflegeversicherungsvergleiche

Kurzzeitversorgung ist die häusliche Betreuung für einen begrenzten Zeitabschnitt, da eine häusliche Betreuung für einen bestimmten Zeitabschnitt nicht möglich ist. Bis Ende 2016 war eine solche Kurzzeitversorgung für einen Zeitrahmen von bis zu vier Wochen denkbar. Durch das neue Pflegeverstärkungsgesetz übernimmt die Pflegeversicherung nun die Kosten für die kurzfristige Betreuung von bis zu acht Wochen im Jahr.

Für die Pflegeversicherung werden 1.612 EUR pro Monat für die kurzfristige Pflege gezahlt. Der Zuschuss zur Vorsorge kann darüber hinaus in Anspruch genommen werden, so dass höchstens 3.224 EUR ausgezahlt werden. Vorbeugende Pflege wird gewährt, wenn ein Verwandter oder Bekannte als Betreuer abwesend ist - zum Beispiel wegen einer Erkrankung oder eines Urlaubes. Der Service für die Kurzzeitbetreuung ist für alle Pflegestufen baugleich.

Es besteht auch die Chance der Kurzzeitversorgung in der GKV. Wenn Sie keine Pflegestufe haben und nur temporär pflegebedürftig sind, können Sie bei Ihrer Krankenkasse eine Kurzzeitversorgung zum Beispiel nach einem Spitalaufenthalt oder einer Ambulanz einreichen. Der Fonds bezahlt dann unter gewissen Bedingungen eine kurzfristige Betreuung von höchstens vier Wochen im Jahr.

Kurzzeitbetreuung - Stadt Dusseldorf

Kurzbetreuung ist für alle gedacht, die einen begrenzten Zeitraum einen Platz zur Krankenpflege brauchen, z.B. weil die pflegebedürftigen Verwandten erkrankt sind oder im Krankenhaus stationär oder vorübergehend betreut werden müssen. In der Krankenpflegeversicherung werden die bis zu 1.612 EUR pro Jahr für Patienten der Pflegestufen 2 bis 5 für einen Zeitraum von höchstens acht Monaten (Stand Jänner 2017) übernommen.

Verpflegungs- und Übernachtungskosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Pflege- und Entlastungssumme von 125 EUR pro Monat in den Pflegestufen 2 bis 5 kann auch zur kurzfristigen Pflege verwendet werden. Wenn die Pflegeversicherungsleistungen für die kurzfristige Pflege erschöpft sind, ist eine nachfolgende Vorsorge möglich.

Wahlweise kann der Beitrag für die Vorsorge auch für die Kurzzeitversorgung verwendet werden. Nicht jede Einrichtung bietet kurzfristige Pflegeplätze an, deshalb ist es notwendig, sich rechtzeitig vorzubestellen. Auf der Internetseite findet man Altersheime mit Kurzzeit-Pflegeplätzen auf der Angebotsseite auf einen Blick. In den regionalen Pflegeverbänden werden die Testergebnisse von Ambulanzen und Stationen mit einer Note veröffentlicht.

Mehr zum Thema