Pflegeversicherung Kurzzeitpflege

Krankenpflegeversicherung Kurzzeitpflege

Die Rahmenvereinbarung zwischen den Sächsischen Pflegekassen und den Verbänden der Leistungserbringer regelt die Bedingungen für die Erbringung von Leistungen der Pflegeversicherung. Kann die häusliche Pflege zeitweise nicht, noch nicht oder nicht im erforderlichen Umfang erbracht werden und ist auch eine teilstationäre Pflege nicht ausreichend, besteht ein Anspruch auf Kurzzeitpflege in einer stationären Altenpflegeeinrichtung (Altenpflegeheim oder Kurzzeitpflegeeinrichtung). Die vollstationäre Kurzzeitpflege beantrage ich für den Zeitraum von ______ bis ______, da sich mein Pflegebedarf nach Abschluss der stationären Behandlung vorübergehend erhöht. meine Pflegekraft wegen:. Die Gründe für eine Kurzzeitpflege sind vielfältig: Viele Familien möchten sich eine Auszeit von der oft anstrengenden Pflege ihrer Familienmitglieder nehmen.

Kurzzeitbehandlung

Temporäre Versorgung in einer vollständig stationären Pflegeeinrichtung (Kurzzeitpflege) kann von pflegebedürftigen Menschen in Anspruch genommen werden, wenn eine häusliche Versorgung vorübergehend nicht oder noch nicht möglich ist. Pflegebedürftigen der Pflegestufen 2 bis 5 steht eine Kurzzeitversorgung zu, wobei die Pflegeversicherung die entsprechenden Aufwendungen in Höhe von 1.612 EUR für höchstens acht Kalenderwochen erstattet.

Diese Summe kann um bis zu 1.612 EUR aus ungenutzten Geldern für die Prävention aufgestockt werden. Pflegebedürftigen der Pflegestufe 1 steht der Kreditbetrag von bis zu 125 EUR pro Monat für Kurzzeitpflegeleistungen zur Verfügung. Um zusätzliches Personal für Pflege und Freischaltung einzustellen, können sich die stationären Pflegeeinrichtungen (Pflegeheime, Kurzzeiteinrichtungen und Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen) mit den Pflegefonds auf einen erfolgsabhängigen Entgeltzuschlag einigen ( 85 Abs. 8 Satz 8 StGB XI).

Die Rahmenvereinbarung zwischen den Landespflegekassen und den Verbänden der Leistungsträger legt die Voraussetzungen für die Gewährung von Pflegeversicherungsleistungen fest.

Für den täglichen Gebrauch gut befestigt

Kurzzeitbetreuung in unseren Seniorenheimen St. Engelbert oder St. Joseph in Halleberg. Eine Kurzzeitbetreuung kann z.B. nach einem Klinikaufenthalt oder in Krisensituationen erforderlich sein. Damit ist die stationäre Vollversorgung befristet. Die Ferienbetreuung ermöglicht eine Pause vom pflegerischen Alltag. Kurzzeitbetreuung ist ein Präventionsangebot: Sie soll es ermöglichen, dass der Betreute und seine Familienangehörigen so lange wie möglich in der eigenen vier Wände wohnen können.

Die Kurzzeitversorgung erlaubt daher einen befristeten Verbleib in unseren Klinikum. Die Basis- und Behandlungsbetreuung sowie die Sozialbetreuung werden während des Aufenthalts übernommen. Die Kurzzeitbetreuung hilft Menschen in einer Notsituation, z.B. wenn der Hauptpfleger krankheitsbedingt abwesend ist oder nach einem Krankenhausaufenthalt. Bei beiden Varianten bereiten wir den Betreuer auch auf die Wiedereinstellung vor.

Selbst als fürsorgliches Familienmitglied haben Sie Anspruch auf eine Pause vom Alltagsleben. In der Ferienzeit kümmern wir uns um die Versorgung und Unterstützung. Gern informieren wir Sie über die Präventions- und Ferienbetreuung, die wir auch in unserer Kindertagesstätte St. Peter und Andrew in Brilon bieten. Kontaktpersonen für Kurzzeitbetreuung sowie Ferienbetreuung / Prävention sind auch die Mitarbeiter des Sozialdienstes.

Kurzaufenthalte finden in einer vollständig stationären Pflegeeinrichtung statt und umfassen die Basis- und Behandlung sowie die Sozialfürsorge. Pflegeversicherungsleistungen stehen allen Patienten der Pflegestufen 2 bis 5 in gleichem Umfang zur VerfÃ?gung. Der Pflegeversicherungsträger oder die Sozialeinrichtung trägt die Aufwendungen für die Kurzzeitbetreuung bis zu vier oder acht Kalenderwochen und bis zu einem Maximalbetrag von 1.612 EUR.

Nicht von den Krankenkassen gedeckt werden die so genannten Hotel-Kosten, d.h. Unterbringung und Verpflegung.

Mehr zum Thema