Pflegeversicherung Verhinderungspflege

Krankenpflegeversicherung Vorbeugende Pflege

Häufig wird die Pflege eines pflegebedürftigen Familienmitglieds von Angehörigen mit Opfern und bis an die Grenzen der eigenen Belastbarkeit übernommen. Wird die Pflegeperson durch Krankheit, Urlaub oder andere Gründe an der Pflege gehindert, hilft Ihnen die BKK Würth Pflegekasse und beteiligt sich an den Pflegekosten für die Ersatzpflege. Um dies nicht nur zu wünschen, bietet die Pflegeversicherung die sogenannte Vorsorge an. Wenn Sie Interesse haben oder Fragen zur Pflegeversicherung haben, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Die Berechtigung kann um bis zu 806 Euro auf bis zu 2.418 Euro erhöht werden. Zu diesem Zweck werden Mittel aus der Kurzzeitversorgung verwendet, die möglicherweise nicht in Anspruch genommen wurden.

Verdienstausfälle oder andere Ausgaben (z.B. Reisekosten) können ebenfalls bis zum Maximalbetrag für nahe Angehörige erlöst werden.

Anspruchsberechtigte von Pflegeleistungen oder Kombinationsleistungen bekommen im Falle einer Behinderung weiterhin 50% der letzten vor Behandlungsbeginn gezahlten Pflegeleistung. Ist die Pflegekraft weniger als 8 Std. verhindert, wird das Pflegebeihilfe nicht gekürzt.

Dabei ist die Leistungen nicht auf das Pflegebeihilfe beschränkt, sondern können bei Bedarf bis zum Maximalbetrag in Anspruch genommen werden. Mit unserer Online-Software "PV-quick" erhalten Sie eine Excel-Tabelle, mit der Sie Ihren Ersatzanspruch oder Vorsorgeanspruch einfach errechnen. Das Resultat zeigt sowohl den Anrecht in Euro als auch in Tagen.

Mehr zum Thema