Rwe Smart home Produkte

Die Rwe Smart Home Produkte

Im Online-Shop können Sie intelligente, energieeffiziente Produkte kaufen und Geld und Energie sparen. Übrigens, das war der Grund für den Kauf der gesamten RWE Smarthome-Geschichte. Hoffentlich steht bald eine echte RWE-Kamera zur Verfügung, damit ich das Live-Video auf dem Windows Phone über die RWE Smarthome App anschauen kann. Sonst ist es ein wirklich tolles Produkt. RWE SmartHome konzentriert sich auf das Energiemanagement.

Das RWE Smart-Home - Intelligentes Wohnen für Jedermann

Welche Grundidee steckt hinter RWE Smart-Home? RWE Smart-Home ist ein komplettes Smart Home-System, dessen Zielsetzung eine besonders benutzerfreundliche und energiesparende Hausautomation ist. RWE Smart-Home dient der Vernetzung von Haushaltsgeräten und anderen potenziellen Aufnehmern. Dabei geht das Gerät weit über die Grenzen einer herkömmlichen Regelung wie z. B. Schaltuhren und Temperatursensoren.

Ab sofort ist das Original RWE Smart-Home Internetportal unter www.innogy verfügbar. Die Palette der unterstützen SmartHome-Komponenten ist inzwischen auf über 30 anwachsen. Auf der oben erwähnten Website ist auch die neue Innogy-Applikation zu finden, mit der sich das Smart Home von jedem beliebigen Standort aus komfortabel bedienen läßt. Das Programm kann beliebig konfiguriert werden, z.B. um unterschiedlichen Familienangehörigen verschiedene Zugriffsrechte zu erteilen.

Dazu zählt zum Beispiel ein sogenannter Virtual Resident, der die Präsenz der Gastfamilie im Urlaub vortäuschen kann. Die RWE SmartHome-Anlage besteht aus einer Vielzahl von Meß-, Steuer- und Schaltgliedern, die über ein sicheres Funk-Protokoll und eine Leitstelle untereinander verbunden sind. Die Bedienung erfolgt entweder per Fernsteuerung oder über permanent eingebaute Smart-Home-Sender, die über Modem, Handy oder Computer gesteuert werden.

Für ein automatisches Software-Update benötigen Sie bei RWE Smart-Home einen Internet-Zugang. Inwiefern sind die Einzelgeräte an das RWE Smart-Home angeschlossen? Mit den Einzelgeräten und Elementen, die an das RWE SmartHome-Netz angeschlossen werden können, werden vielfältige Haushaltsaufgaben erfüllt. Dies reicht bereits aus, um jedes Gerät über die Leitstelle des SmartHomes bedienen zu können.

Dadurch können die Leuchten nicht nur automatisiert ein- und ausgeschaltet, sondern auch in ihrer Lichtstärke beliebig verändert werden. So können auch Gartengeräte, auf dem Dachboden oder auf der Terasse in das SmartHome-Netzwerk integriert werden. Je nachdem, ob das RWE SmartHome-System von Hausbesitzern, Mietern oder Vermietern genutzt wird, gibt es verschiedene und geeignete Integrationsmöglichkeiten.

So können zum Beispiel Einzelheizkörper über besondere Thermoventile aus dem RWE-Programm für die Haustechnik gesteuert werden. Für die Fussbodenheizung gibt es eine besondere Steuereinheit, die eine problemlose Einbindung in das SmartHome-System gewährleistet. Das RWE SmartHome-System ist teilweise für den Einbau in handelsübliche UP-Dosen konzipiert. Dazu zählen zum Beispiel Bauelemente, durch die herkömmliche Schaltglieder ausgetauscht werden sollen, was vor allem für Schalter und Dimmgeräte gilt.

Zusätzlich zu den individuellen Schaltgliedern sind Sensorik ein fester Baustein in jedem Hausautomationssystem. Sie können auf verschiedene Weise verwendet werden. Zum Beispiel erfassen Türen- und Fensterfühler das öffnen oder schliessen des entsprechenden Elementes, können zur Steuerung der Heizung genutzt werden und sind auch für Sicherheitsvorrichtungen geeignet. Bei geöffnetem oder geöffnetem Sichtfenster kann ein Fensterfühler die Temperatur des Heizkörpers selbsttätig senken.

Dies vermeidet einen unnötigen hohen Stromverbrauch. Zu den weiteren Messfühlern des RWE SmartHome-Systems gehören Rauch- und Bewegungsdetektoren für den Einsatz im Freien und im Innenbereich. Durch die automatische Vernetzung aller Melder untereinander kann der Brandmelder z.B. bei Rauchbildung einen Warnton auslösen, der über die SmartHome-Zentrale an andere Brandmelder und an das Smart-Phone übermittelt wird.

Das bedeutet, dass ständig neue Endgeräte hinzugefügt werden, die einfach in das SmartHome-Netzwerk integriert werden können. Wenn es regnet, zieht die ca. 159 EUR teure Station die Zeltplane ein. Smart-Cam von der Firma" Samsung. Für rund 199 EUR bietet die Smart-Cam von Samsung die Möglichkeit, auch mobil den Überblick zu haben.

Pfiffige Schliesszylinder. So können Tore ohne den Einsatz eines Schlüssels geöffnet und geschlossen werden. Für die Verknüpfung der Einzelkomponenten nutzt RWE Smart-Home einen mit AES-Verschlüsselung abgesicherten Standard. Das Einsatzspektrum ist jedoch nicht mehr nur auf diese beiden Aufgabenstellungen begrenzt, da auf diese Weise auch die Integration intelligenter Elektrizitätszähler in ein Hausautomationssystem möglich ist.

Dazu zählen beispielsweise Vorrichtungen, die den in einer Photovoltaik-Anlage produzierten elektrischen Energiebedarf registrieren. So können sich die Anwender stets über die laufende Stromerzeugung auf dem Laufenden halten und bei Bedarf die einzelnen Abnehmer durch Heimautomation von der eigenen Stromerzeugung separieren oder wieder anschließen und so die Energiekosten senken. Mit dem RWE Starterpaket für intelligente Haustechnik bietet RWE einen einfachen und einfachen Zugang in die intelligente Haustechnik.

Durch die Verbindung von Beleuchtung, verschiedenen Adaptern und Bewegungsdetektoren kann in kurzer Zeit mehr Wohnraum, mehr Energie-Effizienz und ein höherer Grad an Geborgenheit im ganzen Gebäude erreicht werden. Wenn einer der Bewegungsdetektoren angesteuert wird, während keiner der Anwohner gerade zu Hause ist, wird er per E-Mail oder per Kurzmitteilung benachrichtigt. Kernstück des RWE SmartHome-Netzwerks ist die SmartHome-Zentrale, in der alle Stränge zusammentreffen.

Dabei werden die verschiedenen Einrichtungen wie Kühlerthermostate, Brandmelder, Lichtschalter oder Rollladensteuerungen untereinander durchgeschaltet. Das Programm ist leicht und rasch zu implementieren und alle Informationen sind zum Schutz vor Störungen von außerhalb kodiert. Das hausinterne W-LAN ermöglicht den Zugriff auf die SmartHome-Zentrale zu jeder Zeit, Aktualisierungen werden automatisiert geladen und aufgesetzt.

Dank verschiedener Varianten von intelligenten Häuten kann das Erscheinungsbild der Hauptverwaltung an Ihren eigenen Bedarf angepasst werden. Durch intelligente Fenstersensorik kann zum Beispiel der Kraftstoffverbrauch der Heizungsanlage während der Lüftung deutlich reduziert werden. Der Anwender sorgt mit Adaptern dafür, dass der Energieverbrauch von Leuchtmitteln und Elektrogeräten genauer gesteuert wird. Die Energiesparpakete von RWE sind mit allen SmartHome-Geräten kombinierbar und eignen sich daher auch sehr gut als Zusatz zum SmartHome-Starterpaket.

Für ein warmes und behagliches Wohnen sorgt der persönliche Temperaturassistent von RWE Smart-Home. Ist niemand im Hause oder in der Ferienwohnung vorhanden, wird die Wassertemperatur zur Einsparung von wertvoller Wärme abgelassen. Der Heizkörper-Thermostat von RWE ermöglicht es, die Zimmertemperatur nach den Wünschen der Anwohner individuell zu regulieren.

Es kann auch mobil über Tablett oder Handy gesteuert werden. Der Temperaturregler kann ohne Eingriff in das Heizungssystem leicht installiert werden. Zur energiesparenden Lüftung kann er auch an Fenster- und Türsensoren angeschlossen werden.

Mehr zum Thema