Seniorenbetreuung aus Osteuropa

Altenpflege aus Osteuropa "Einblicke".

Bei manchen Senioren kommt eine solche Veränderung im Leben sehr unerwartet. Einige hunderttausend deutsche Haushalte sind auf die liebevolle Altenpflege aus Polen angewiesen. Wenn ein älterer Mensch Anleitung und Hilfe bei der Bewältigung seines Alltags benötigt, kann er aus Sicherheitsgründen nicht mehr allein bleiben, "die Polin" ist eine echte Alternative zu einem Pflegeheim. In der Vergangenheit gab es Mehrgenerationenhaushalte. Sorgfältig ausgewählte Pflegekräfte aus Osteuropa vermittelt Pro Domo an Haushalte in Deutschland, so dass pflegebedürftige Menschen länger in ihrer gewohnten Umgebung leben können.

Seniorenpflege aus Osteuropa "Einblicke".

Häufig kann eine gesundheits- oder altersabhängige physische Änderung eine eigenständige Versorgung verunmöglichen. Bei manchen Älteren kommt eine solche Änderung im Alltag sehr überraschend. Können Verwandte keine Vollzeitpflege mehr leisten, muss rasch eine andere Möglichkeit gefunden werden. Ein deutscher 24-Stunden-Support kann oft zwischen 5 und 10000 pro Kalendermonat liegen und ist daher nur für die Geringsten zu realisieren.

Auch der Gedanke, in ein Alten- oder Altersheim zu gehen, ist für viele Menschen undenkbar. Doch eine gute Variante ist die Altenpflege aus Osteuropa: "Frau M. hat von einer Freundin erfahren, dass ihre Mama von einer Krankenschwester aus Polen versorgt wird. Sie heißt Oliver. Sie kommt seit etwa 2 Jahren nach Münster, um sich um eine 86jährige Lady zu sorgen, die aufgrund ihrer Gesundheitsprobleme nicht mehr für sich selbst sorgen kann.

Zusammengestrickt oder zusammen gekocht.... der Aufenthaltsort der Krankenschwester geht weit über eine normale Arbeitsbeziehung weit über das normale Maß der Zusammenarbeit heraus. Olivenbäume, den Hausstand und die alte Katze pflegt sie wie ihre eigene. Sie ist immer für die pflegebedürftigen Menschen da und unterstützt sie, wo sie nur kann.

Diese Arbeit in der Bundesrepublik ist auch eine große Gelegenheit für sie. Hier hat sie die Gelegenheit, ihre deutschen Sprachkenntnisse zu vertiefen und mehr zu verdienen als in ihrem Herkunftsland Polens. "Fräulein M. hat einen sorgebedürftigen Vater." Bisher hatte sich deine 79-jährige Mama um ihn gesorgt. Durch ihre Gesundheit ist es für sie jedoch schwierig, sich um ihren Mann zu sorgen.

Das Paar M. kann sich eine 24-Stunden-Betreuung aus ganz Europa erlauben und will so lange wie möglich in ihrem Lieblingshaus unterkommen. Nach der Kontaktaufnahme mit ihr wurden ihr die für die Vertragsdurchführung notwendigen Dokumente zugesandt.

Die Betreuungsperson kam nach einer weiteren Wochen aus Deutschland.

Mehr zum Thema