Seniorenpflege

Seniorenpflege zu Hause

Die Auswahl der geeigneten Seniorenpflege sollte vom körperlichen und geistigen Zustand des alten Menschen abhängig gemacht werden. Wer zum Beispiel noch in der Lage ist, selbst einzukaufen oder den Haushalt zu führen, sollte diese Aufgaben übernehmen dürfen, denn alten Menschen alle Aufgaben abzunehmen, bedeutet für sie häufig das Gefühl von Nutzlosigkeit und Langeweile.

Wohnen im Alter

Statt dessen sollte die Pflege im Alter dort unterstützen, wo Hilfe nötig ist. Vor allem bei Gehbehinderten sollte, neben der ausreichenden Pflege, auch unbedingt auf barrierefreies Wohnen Wert gelegt werden, was Umbaumaßnahmen nötig machen kann, aber das Wohlbefinden steigert. Inwiefern für solche Umbaumaßnahmen finanzielle Zuschüsse vom Staat möglich sind, verraten zuständige Stellen oder auch Behindertenverbände, bei denen zudem die nötigen Anträge erhältlich sind.

Seniorenpflege rund um die Uhr

Für Senioren, die aufgrund ihres Krankheitsbildes oder einer Behinderung eine besonders intensive Pflege benötigen, kann ein betreutes Wohnen im privat Haus genau das Richtige sein. Gut ausgebildete Pflegekräfte aus Osteuropa sind deutlich günstiger als solche aus Deutschland und können, im Gegensatz zu einem ambulanten Pflegedienst, die fachmännische Pflege rund um die Uhr gewährleisten. Wer es in Betracht zieht, eine polnische Pflegekraft mit der Betreuung eines Angehörigen zu beauftragen, der sollte unbedingt auf eine fundierte Ausbildung im Bereich Kranken- oder Altenpflege Wert legen. Im Idealfall sollte die Pflegekraft auch gutes Deutsch sprechen, denn dies vereinfacht die Kommunikation zwischen dem zu Pflegenden, der Pflegekraft, konsulierten Haus- und Fachärzten, sowie den Angehörigen und Behörden.

Die Seriosität der Agenturen, die polnische Pflegekräfte nach Deutschland oder Österreich vermitteln, ist zudem ein weiterer bedeutender Punkt. Neben einer guten Ausbildung, die durch Zeugnisse und Papiere nachweisbar sein sollte, ist auch die Anmeldung bei deutschen und polnischen Ämtern wichtig, damit nicht unwissentlich Schwarzarbeitende beschäftigt werden. Von enormer Bedeutung ist zudem auch, dass die entsprechenden Agenturen den Pflegekräften, die sie vermitteln, keine Dumpinglöhne bezahlen. Eine faire Bezahlung für gute Arbeit ist nicht nur moralisch richtig, sondern steigert auch die Motivation und die Zufriedenheit der Pflegekraft, wovon am Ende de betreute Angehörige profitiert.

Mehr zum Thema