Smart home Heizungssteuerung Vergleich

Gegenüberstellung: tado° Smart Thermostat & Netatmo Thermostat

Das gleichnamige österreichische Unternehmen Loxone Air ist ein Smart Home System zur Nachrüstung. Die folgende Übersicht zeigt, was eine intelligente Heizungsregelung ausmacht und welche Systeme die einzelnen Prinzipien unterstützen. Das perfekte Raumklima zu jeder Zeit; intelligente Steuerung des Wärmeverbrauchs; Lösungen für Hausbesitzer und Mieter.

Zu Classic Heating Control oder Smart Home springen? Eine moderne Version dieser Heizungssteuerung sind Smart Home Systeme, mit denen Sie die Heizungsanlage von nahezu jedem Ort aus steuern können.

Vergleich: tado Smart Thermoregler & Nettoregler

Bei Netatmos sollten Energieeinsparungen von bis zu 37% möglich sein. Das Einsparpotenzial wäre damit noch etwas größer als beim Smart Thermostaten mit 31 %. Aber verbessert das den Thermostaten von netatmo selbst? Die kleinen aber feine Abweichungen zwischen den beiden Thermostaten haben wir für Sie aufbereitet. Die Firma Netzatmo, bekannt für ihre Wetterstation Netzatmo, hat im Spätherbst 2015 einen Thermostaten auf den Markt gebracht, der sehr ähnlich dem Smart ist.

Die Radiatoren im Zimmer regeln bei Produkten nicht unmittelbar das Heizsystem. Der Smart Thermoregler regelt die Temperaturen über das Heizsystem. Der Temperaturregler wird über eine Applikation oder am Thermostaten angesteuert. Der Temperaturregler löst einen vorhandenen Wandthermostaten ab. Ist kein Wand- oder Funkthermostat verfügbar, muss das Erweiterungsset ebenfalls unmittelbar an der Heizvorrichtung angebracht werden, damit das Heizsystem mit dem SmartThermostaten geregelt werden kann.

Die Kompatibilität mit 95% aller Heizsysteme ist gegeben. Der Smart Thermoregler ist für folgende Beheizungsarten geeignet: Nur in Appartements in Mehrfamilienhäusern mit Heizung kann der Smartthermostat nicht eingesetzt werden. Die Temperaturregelung des Netatmo-Thermostats erfolgt zudem über den Kessel. Zu diesem Zweck wird ein Heizungsrelais angebracht, das über eine Funkverbindung mit dem aktuellen Thermostaten verbunden ist.

So kann der Temperaturregler z.B. im Wohnraum aufgesetzt werden. Dann wird die Arbeitstemperatur entweder am Thermostaten oder an der Applikation geregelt. Für den Einsatz des Netatmo-Thermostats benötigen Sie neben einem Einzelkessel auch eine Gas-, Öl- oder Holzfeuerung. Der Temperaturregler sollte mit vielen Heizmodellen verschiedener Fabrikate auskommen.

Eine Kompatibilitätsprüfung kann auf der Website des jeweiligen Anbieters durchgeführt werden: https://check.netatmo.com/. Ein Vergleich der beiden Smart Home Thermostate ergibt, dass die Funktion der beiden Geräte sehr ähnlich ist. Die Thermostate von Netatmo überzeugen durch eine Vielfalt an Funktionalitäten und einen günstigen Anschaffungspreis. Der Smartthermostat von tado° hat jedoch noch einige weitere Funktionalitäten auf Vorrat.

Wenn Sie bereits einen verdrahteten Raumthermostaten haben, ersparen Sie sich mit dem Gerät auch die Eingriffe in die Heizungsanlage und müssen lediglich den bisherigen Raumthermostaten durch den Smart Thermostaten ersetzen. Wichtigstes Entscheidungskriterium für einen der beiden Thermostaten ist jedoch zunächst, ob der Regler für die eigene Heizungsanlage geeignet ist.

Tip: Wir haben den Smart Thermostaten bereits erprobt. Um mehr über den Smart Thermostaten zu wissen, können wir Ihnen auch unser Film über den Einsatz von Smart Thermostaten ausprobieren. Netzatmo Bild: Foto: Maske Okumura: https://www.netatmo.com/de-DE/Startseite/Presse. Foto: foto: foto: tado°: foto: foto: https://www.tado.com/de/presse.

Mehr zum Thema