Smart home Kit

Home Smart-Kit

Das AAEON UP EnOcean Smart Home Kit bietet Designern Lösungen für den Wohnbereich mit einer Vielzahl von Anwendungen. Machen Sie sich bereit, jedes Objekt in Ihrem Zuhause in ein intelligentes Gerät zu verwandeln. Dieses Kit enthält alles, was Sie benötigen, um Ihre eigene Hardware zu aktualisieren, indem Sie sie mit dem Internet verbinden. POP macht es einfach, mehrere Smart Home Geräte für Beleuchtung, Jalousien, Schlösser, Thermostate und andere Funktionen gleichzeitig zu steuern. Das LittleBits Smart Home Kit bringt das Internet der Dinge auf unterhaltsame und kreative Weise ins Haus.

Apples HomeKit: Mehr Smart Home mit iPhone 11.3

Auf der Entwickler-Konferenz im vergangenen Jahr gab der weltweit tätige Konzern mit Sitz in Kupertino seine Absicht bekannt, neue Maßstäbe in der Authentisierung von Apples Home-Kit zu setzen. Unter gewissen Bedingungen sollte es bald möglich sein, vorhandene Endgeräte per Computer für das Softwareprogramm "Works With Apples HomeKit" zu aktivieren. Und mit dem Upgrade auf das Mobilbetriebssystem iPhone 11.3 hält Apples Angebot endlich Einzug - und öffnet die Türen zum wahren Home-Kit Smart Home weit offen.

Das große Upgrade des mobilen Betriebssystems von Apfel hat natürlich viele interessante Neuerungen mit sich gebracht. Die Smart Home-Plattform des HomeKits von Apfel eröffnet sich dem Handel. Unter anderem wurde festgelegt, dass alle Endgeräte mit dem Etikett "Works With Apples HomeKit" nicht nur bestimmte Softwareanforderungen erfuellen müssen, sondern auch einen besonderen Baustein an Board haben müssen, um den gestiegenen Sicherheitsanforderungen von Apples gerecht zu werden.

Da nicht nur die Hardware-Anforderungen vieler Hersteller viel zu teuer schienen, kam es bei der Prüfung der von Dritten eingereichten Artikel und deren Freigabe für die HomeKit-Plattform immer wieder zu Zeitverzögerungen. Bisher gab es wenig Bewegungen im Smart Home von Apfel. Weitere Smart Heime wie das Z-Wave-basierte werden von mehr als 300 Händlern wie zum Beispiel der Firma DeviceNet, der Firma Dr. H uber, der Firma Dr. G. Fibaro, der Firma Dr. H uber, der Firma Dr. G. Danfoss, der Firma Dr. G. Schwaiger, der Firma D-Link u.a. unterstützt.

Auf der Developer Conference 2017 kündigte Apples neues iPhone 11.3 eloquent an: Home-Kit erschließt sich dem Handel. Statt neue Endgeräte mit entsprechender Gerätehardware zu beglaubigen, soll das neue Betriebsystem die Authentifizierung bestehender Endgeräte für "Works with Apples HomeKit" unter gewissen Bedingungen ermöglichen.

So können nun bestehende Smart Home Komponenten über Software-Updates problemlos an die Plattformen von iTunes angebunden werden. Dies erspart einerseits die enormen Produktions- und Entwicklungskosten für neue Produkte und würde andererseits das HomeKit-Portfolio enorm erweitern. Gerade der letztgenannte Punkt muss für die Firma Apfel Anlass zu diesem Entschluss gewesen sein.

Eine offizielle Nachricht lautet: "Die softwarebasierte HomeKit-Authentifizierung eröffnet Entwicklern einen neuen Weg, ihre vorhandenen Lösungen für den Einsatz von Home-Kit zu erschließen und zugleich für den Schutz von Daten und Daten zu sorgen. "Wie der neue Authentisierungsprozess aussieht, ist noch nicht bekannt." Allerdings bleibt Apfel immer noch unauffällig.

Es ist offensichtlich, dass viele Anbieter bereits in den Anfängen stecken, um ihre Produkte für das Apples Home-Kit rasch zur Verfügung zu stellen. Schließlich ist das globale Unternehmen ein richtiges Rennpferd im Tablett- und Smartphone-Verkauf. Der neue "HomePod" Smartlautsprecher wird ebenfalls über die Home-App auf dem Handy eingerichtet und angesteuert. Damit setzt das neue System nicht nur das neue iPhone 11.3 in Gang, sondern auch die Sprachbedienung über das Smart Home über einen Siri- und einen SmartLautsprecher.

Und bis dahin hat Apfel eine weitere treibende Kraft unterstützt. Das so genannte Applesystem, das auch für die eigenen vier Wänden von Interesse sein könnte, eröffnet mit dem Wechsel zur neuen Variante 1.5 neue Möglickeiten. Wie auch immer - endlich holt Apples neues Leben ins Smart Home mit dem iPhone 11.3.

Mehr zum Thema