Smart home Schalter

ALEXA und Google Home: Die 5 besten Smart Home WLAN-Lichtschalter 2018

Das Smart Home System ist jetzt noch einfacher zu bedienen: per Knopfdruck am Universalschalter oder Universalschalter Flex. Vergleichen Sie TOP WiFi-Schalter und steuern Sie Lichtschalter per App! Mit dem innorgy SmartHome Unterputz-Lichtschalter wird die konventionelle Wand- und Deckenbeleuchtung in das innogy Smart Home System integriert. Er wird unter den vorhandenen Lichtschaltern montiert, so dass nach dem Einbau kein Unterschied zu sehen ist. Smart Home Enthusiasten, die die Möglichkeiten dieser "Lichtorgel" testen wollen, finden mit dem Lightify Starterkit (inklusive Gateway und Lichtquelle) ihren ersten Schritt.

Zu den 5 besten Smart Home WLAN-Lichtschaltern für DSL und Googles Home 2018

Intelligente Haustechnik ist in aller Munde. Insbesondere für die Nachrüstung bestehender Häuser gibt es jetzt viele Nachrüstmöglichkeiten. Damit ist es möglich, auch fest installierte elektrische Anlagen über eine einfache Applikation zu steuern. Mehr und mehr Geräte sind auch mit Amazonen Alex und Googles Home kombinierbar, manchmal können bis zu 3 Geräte an einen Wifi-Switch angebunden werden.

Wir präsentieren in unserem aktuellen Produktvergleich 2018 die aktuellen Smart Home-Schalter. Der Funktionsumfang von Smart Home Light Switches ähnelt dem von WLAN-Steckdosen: Vorhandene Haushaltsgeräte, die nicht per Applikation angesteuert werden können, sind an das Smart Home Systems angeschlossen und können somit auch mitgenommen werden.

Intelligente Schalter für die Beleuchtung erlauben eine schnelle und kostengünstige Nachrüstung Ihres Hauses. Statt der herkömmlichen Lichttaster werden die Smart Home Lichttaster an die Unterputzdosen gesteckt. Die Wi-Fi-Schalter müssen mit dem Nullleiter und dem Aussenleiter verschraubt werden. Damit der intelligente Schalter in der Unterputzversion montiert werden kann, ist es sinnvoll, wenn die richtige Grösse für Ihr Haus bereits beim Einkauf berücksichtigt wird.

Mit dem entsprechenden Querschnitt ist der WiFi-Lichtschalter rasch in der Hohlwandsteckdose installiert und die Smart Home-Steckdose vernetzbar. Praktisch ist bei Smart Home Anlagen generell die Möglichkeit der flexiblen Ansteuerung während der Fahrt, wie bei WLAN-Lichtschaltern. Nachdem der intelligente Schalter installiert wurde, kann die entsprechende Applikation für das jeweilige Endgerät ausgelesen werden.

In der Regel wird dort ein Nutzerkonto angelegt, bevor eine Verbindung zum WiFi-Lichtschalter hergestellt werden kann. Dazu halten Sie den Schalter ca. 5 Sek. lang fest, bis das WLAN-Symbol leuchtet. Der Smart Home Light Switch kann dann an das W-LAN-Home angeschlossen werden, so dass eine Ansteuerung über eine Applikation möglich ist.

Besonders praxistauglich sind natürlich Smart Home Devices, die auch über eine Freisprechanlage angesteuert werden können. In der Tat sind viele WLAN-Steckdosen auf dem freien Markt bereits mit Amazon Alexander und Googles Home zusammen. Der Anschluss der intelligenten Netzsteckdose an den Boxen erfolgt z.B. über die Alexa-App. Dazu müssen Sie sich in Ihr eWeLink-Konto einloggen und die zugehörige WLAN-Buchse als Neugerät mit einem geeigneten Dateinamen eintragen.

Durch die Benennung dieses Namen kann das Wunschlicht z.B. über den Aufrufbefehl "Alexa: Tischlampe aktivieren" eingeschaltet werden. Bereits für ca. 27 bietet die Firma ADUO einen WLAN-Lichtschalter mit 2 Schaltpfaden an, z.B. können zwei Leuchten über den integrierten Schalter angesteuert werden. Die Lichtschranke ist für den Einsatz mit Amazonen Alexander und Googles Home geeignet.

Natürlich kann das Leuchtmittel auch wie gewohnt durch Betätigen des Schalters, eines Glas-Touchscreens, ein- und ausgeschaltet werden. Alles in allem ist der WiFi-Lichtschalter ein faire Lösung mit guter Performance. Die Smart Home Lichtschranke von T-Systems überzeugt mit einem Gesamtpreis von nur ca. 16 €. Das WLAN ist sehr einfach und mit den Programmen Amazonen Alexander und Googles Home zusammen.

Die Einstellungen können über eine Applikation mit einem Timer gespeichert werden, der intelligenter Schalter muss jedoch ständig an die Stromversorgung geschaltet sein. In Bereitschaft benötigt der WLAN-Lichtschalter ca. 0,1 mAA. Dieser Wi-Fi-Switch ist definitiv eine gute Möglichkeit, um Smart Home Systeme auszuprobieren. Außerdem hat der Wi-Fi-Schalter von unserem Testvergleich 2018 nur einen Gang, der Preis des Modells beträgt ca. 20 €.

Mit dem intelligenten Schalter kann man z.B. Schaltzyklen einstellen. Der Benutzer-Account kann über das Handy mit anderen Benutzern gemeinsam genutzt werden, so dass der WLAN-Lichtschalter über mehrere Handys angesteuert werden kann. Eine Umschaltung per Spracheingabe auf Amazone Alexandra oder Googles Home ist ebenfalls möglich. Auch das zeitlos es gestaltete Gehäuse, das sich dezent in Wohnzimmer integriert, überzeugt mit diesem WiFi-Lichtschalter.

Im Testvergleich kommt der von M. Way angebotene Switch für ca. 18 ins gute Mittenfeld. Durch die wasserfeste Ausführung des integrierten Dämmerungsschalters wird wie bei anderen Anbietern ein Stromschlag unterdrückt. Das Programm zur Ansteuerung des WiFi-Schalters steht zum kostenlosen Download bereit. Die Lichtsteuerung erfolgt über ein Smartphone und Tabletts von Symbian 4.1 oder über die Software Apples IOS8 und ist auch mit den Programmen Googles Home und Amazonen Alexas zu haben.

Der Wi-Fi-Switch ist, wie der Titel des WLAN-Lichtschalters von der Firma Kainsys schon sagt, mit Amazonen Alexander vereinbar. Der Smart Home Light Switch kann auch über Googles Home und natürlich eine Applikation angesteuert werden. Es gibt einen Schalter mit 2 Gängen für ca. 27 €. Die Lichtschranke verfügt wie die anderen Geräte über eine Timing-Funktion und einen Stand-Alone-Modus.

Mit den anderen Anbietern kann der WiFi-Switch durchaus Schritt halten und ist ein fairer Anbieter mit zwei Vermittlungswegen. Wenn Sie in nächster Zeit einen neuen WiFi-Lichtschalter bauen wollen, brauchen Sie sicherlich keinen einzigen, sondern wählen ein komplettes System für Ihr Smart Home. So sind die Intelligenzlichtschalter eine gute Möglichkeit zu pfiffigen Glühlampen, die mit Leuchtdioden bis an ihre Grenze gehen.

Die Vorteile der WLAN-Lichtschalter liegen darin, dass sie klassisch genutzt werden können und die Beschaltung pro Applikation die Sonderstellung hat. Wenn Sie ein Smart Home Endgerät wünschen, das sehr leicht zu installieren ist, müssen Sie überlegen, ob Sie besser mit einer WLAN-Steckdose auskommen.

Mehr zum Thema