Smart home Steuern

Intelligente Haussteuern

Mit dem Sprachassistenten Alexa lassen sich Lampen und Heizungen gut steuern? Der Assistent versteht dann bestimmte Befehle für das Smart Home. SmartHome ermöglicht die einfache Steuerung von Heizung, Beleuchtung und elektrischen Geräten in Ihrem Zuhause - von zu Hause und unterwegs. Ansteuerung über WLAN, kostenloses APP für Iphone oder Android. Das Herzstück eines Smart Home Systems ist die Leitstelle, denn sie verbindet alle intelligenten Komponenten miteinander.

"Funktioniert mit Alexa": Viele Geräte bieten Sprachunterstützung.

Kennst du Alexandra? Das ist der Name des Sprachassistenten im Lautsprechersystem ECO von Amazone. Beispielsweise kann es Musiktitel abspielen, Haushaltsgeräte steuern und beim Onlinehändler Amazone einkaufen. Marktautor Dr. med. Uwe Leiterer erprobt es. Noch heute: Alexandrin im Smart Home. Smart-Home ist ein Haus, in dem Haushalts- und Multimedia-Geräte verbunden und über eine Smartphone-App oder einen Sprachassistenten wie z. B. Alexander von Humboldt gesteuert werden.

Zum Beispiel können Heizen, Beleuchtung, Steckdosen- und Lautsprechersysteme gesteuert werden. Mit dem Sprachassistenten Alexandrin können Leuchten und Heizgeräte gesteuert werden? Marktautor Dr. med. Uwe Leiterer ist nicht von allen Funktionen im Smart Home überzeugt. Alexandrin will das Handy im Haus der Intelligenz erübrigen. Die meisten Leute können nämlich schnell reden, als sie zuerst das Telefon rausholen, dann die Anwendung aufrufen und die gewünschte Einstellung wählen.

Das haben die Leuchten- und Thermostathersteller rasch bemerkt und viele Artikel mit dem Markenzeichen "Works with Alexa" auf den Weg gebrach. Sie haben kleine Kommunikationsprogramme (Skills) mit Alexandra erarbeitet. Die Steuerung von Funksteckdosen mit Hilfe von Alexas ist eine gute Sache. Wird die Dose z.B. auf der Terasse montiert, können Sie sie ganz leicht mit Hilfe von Alexas steuern, um die angeschlossenen Gartenleuchten ein- und auszublenden.

Hierzu erhält die Buchse den Titel "Garten" und den Befehl "Alexa, Garten". Die Sprachbedienung ist auch bei der Lichttechnik ein richtiger Durchbruch. Die Dimmung, das Ein- und Abschalten und die Vernetzung ganzer Leuchtengruppen machen die Bedienung sehr komfortabel. Sie benötigen jedoch im Unterschied zu den Buchsen noch ein zwischengeschaltetes Gerät (Bridge), das über eine Kabelverbindung mit dem WLAN-Router kommuniziert wird.

Die Beheizung braucht auch eine Brücke, um sie im Smart Home steuern zu können. Es macht mehr Sinn als die Sprachbedienung über Alexas, die Thermostaten für die ganze Wochen im Vorfeld über die Applikationen des Thermostatherstellers zu steuern: Spätestens eine halbe Autostunde bevor das erste Mitglied der Familie nach Haus kommt, wird das Heizgerät selbsttätig wieder eingeschaltet - so hat man genügend Zeit zum Aufwärmen.

Wenn ein Familienangehöriger früher als vorgesehen nach Hause kommt, dreht er die Wärme über eine Applikation auf. Jeder, der ein Smart Home aufbaut, muss sich an einige neue Endgeräte gewöhnt haben - und an ein Kabelgewirr.

Mehr zum Thema