Soziales Wohnen

Gesellschaftswohnungen

Förderung des selbstständigen Lebens im Alter. Willkommen bei der Akademie für Soziales Leben an der Evangelischen Hochschule in Freiburg e. V.. Die folgenden Seiten informieren über alle Aspekte der Sozialleistungen.

Der nächste Baustein: Soziales Wohnen für alle Generationen. Das Zusammenleben mit Lebensfreude und niedrigen Kosten soll sowohl der jungen als auch der älteren Generation eine neue Lebensqualität bringen.

Rahmenprogramm "Soziales Wohnen im Alter e. V.

Möglichst lange selbständig und selbstbestimmt wohnen - das ist das Anliegen der verschiedenen Angebote und Maßnahmen des BFM. Dabei ist es notwendig, zahlreiche AkteurInnen und Verbände, zum Beispiel aus der Bürgergesellschaft, Seniorenverbänden, der Wohnungs- und Handwerksbranche, aber auch aus Ländern und Gemeinden einzubeziehen, da das Themenfeld "Selbständiges Wohnen und Wohnen im Alter" gerade vor dem hintergrund des demographischen Wandlungsprozesses ein übergreifendes Anliegen ist.

Sozialer Wohnungsbau beinhaltet nicht nur altersgemäße Umbauten und Anpassungen in der eigenen Immobilie, sondern orientiert sich auch immer am Leben. Um so lange wie möglich im eigenen Heim zu bleiben, ist eine altersgemäße und barrierefreie Unterkunft ebenso notwendig wie angemessene Betreuung in der Umgebung und in der Umgebung.

Begrüßung der Akademien für Soziales Leben an der Protestantischen Universität Fribourg e.V.

Durch ein Forschungsprojekt zu Siedlungskonflikten zwischen der Protestantischen Universität und der Firma GISINGER und der Firma Spitter Immobilienservice ist eine einzigartige Zusammenarbeit in der Hochschulwelt des sozialen Sektors zustande gekommen. Leben können ist existentiell. Wie und in welchem Rahmen, zu welchen Preisen, ist für die Sicherung des Status und die gesellschaftliche Partizipation unerlässlich. Leben spielt sich nicht ab, sondern muss mit anderen verhandelt, vermittelt und immer wieder neu aufgesetzt werden.

Es gibt viele Schnittpunkte und Gemeinsamkeiten zwischen den wohnungswirtschaftlichen und sozialen Diensten in Wohnungsfragen. Sie erforscht die Inhalte dieser Interfaces, bildet weiter und organisiert Fachtagungen, um Wohnen in verschiedenen Erscheinungsformen gesellschaftlich zu prägen.

Sozialreferat

Die Sozialversicherungsanstalt hat sich geändert. Durch die Einrichtung eines "Integrationsbüros" wurden am 1. Dezember 2017 die Gebiete des "Integrationsbüros" mit der Administration der Übergangswohnsitze und des Themenbereichs "Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz" auf dieses neue Büro übertragen. Das Supportbüro, das sich zur Zeit in der Hafenstraße 5-7 befindet, wurde hinzugefügt. Zu den Aufgaben des Pflegezentrums gehört die pflegerische Betreuung, die Betreuung von Pflegeanweisungen und Vorsorgebescheinigungen sowie die Beurkundung von Signaturen zu vorsorglichen Vollmachten für die Belange der Mitbürger.

Oeffnungszeiten: Kontaktinformationen für alle Sozialämter:

Mehr zum Thema