Unterkunft gegen Arbeit

Arbeitsunterkunft

Ich würde sagen, ich bin ein Allrounder in Sachen Handwerkskunst und nicht allzu gut für jede Arbeit. Ein guter Ort, um gegen Essen und Unterkunft zu arbeiten, ist Wwoof. Leben und arbeiten Sie kostenlos, tauschen Sie Ihre Fähigkeiten gegen Wohnraum aus. und kleinere Agenturen sind auf die Arbeit im Urlaub spezialisiert. Jobbing für Unterkunft und Verpflegung, Italien.

Kostenlos leben und fressen im Austausch für Ihre Arbeit

Sie haben nur wenig Kleingeld für Ihre Reise um die Welt, wollen aber so lange wie möglich reisen? Dies ist z.B. möglich, indem man gegen Unterkunft und Verpflegung arbeitet. In vielen Staaten werden diejenigen, die eine gute Bildung bzw. eine begehrte Bildung haben, kaum Schwierigkeiten haben, einen Arbeitsplatz zu bekommen und die notwendigen Unterlagen zu organisieren.

Aber wenn es nicht mit einer Festanstellung klappt, kann man trotzdem versucht werden, schwarze zu machen (was ich wegen der niedrigen Gefährdung nicht empfehle) oder einen Job zu finden, wo man gegen Unterkunft und Verpflegung arbeitet. Dies hat den großen Vorteil, dass Sie in vielen Staaten kein besonderes Visum benötigen.

Die internationalen Hilfswerke kommen in der Regel nicht in Betracht - sie erheben oft eine Vergütung, damit Sie überhaupt tätig werden dürfen. Ein guter Ort, um gegen Essen und Unterkunft zu kämpfen, ist Wwoof.

Begonnen hat die Entwicklung in Australien und Neuseeland - heute gibt es sie in vielen Staaten. Ursprünglich ging es nur um die Arbeit auf Biobetrieben, aber jetzt gibt es viele verschiedene Themen. Meist brauchen Sie nur fünfmal pro Tag für je einen Tag zu helfen, damit Sie Zeit haben, die Umgebung zu ergründen.

Die ganze Sache wird dann als Händchen gegen die Koje bezeichnet und ermöglicht es manchmal auch, recht lange Distanzen umsonst mitzunehmen. Wenn Sie nur bei Unbekannten bleiben wollen, ohne zu wirken, können Sie dies über Freundschaftsnetzwerke tun.

Mehr zum Thema