Verein Betreutes Wohnen

Unterstütztes Wohnen

Aufgabe des Vereins für Betreutes Wohnen ist es, die sozialpsychiatrische und sozialpädagogische Grundversorgung in Liechtenstein sicherzustellen. Der Verein für Betreutes Wohnen in der Landeshauptstadt Dresden e. V. Der Verein beteiligte sich an der Bereitstellung eines Autos durch die relog Dresden GmbH & Co. Ambulantes Betreutes Wohnen ist als ein an den Bedürfnissen des Begünstigten orientiertes und verbindlich vereinbartes Angebot zu verstehen.

Das ambulante Betreute Wohnen bietet Menschen in ihrer individuellen Lebenssituation Beratung, Unterstützung und Hilfe bei konkreten alltagsrelevanten Hilfen, um ein eigenständiges Leben in der Gesellschaft zu erreichen. Betreutes Wohnen ist aufsuchende Pflege.

Betreute Wohnungen

Sie wendet sich an Personen, die an einer psychischen oder physischen Krankheit erkrankt sind und professionelle Hilfe brauchen, um in ihrer eigenen Unterkunft, in ihrer eigenen Gastfamilie, in einem Wohngemeinschaftshaus oder in einer Gemeinschaftswohnung weiterleben zu können. Eine vertrauenswürdige und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen der unterstützten Person und dem Pflegepersonal ist Grundvoraussetzung und Basis der Pflege.

Besonderes Augenmerk schenken wir der Weiterentwicklung dieser Partnerschaft als Rahmen für die zu Beginn der Förderung vorgesehenen Fördermaßnahmen. Mit unserer praxisnahen, praxisorientierten Tätigkeit helfen wir Ihnen bei der Lösung unterschiedlichster Aufgaben im Alltag. Auch in Behördenangelegenheiten und bei der Ausgestaltung und Aufrechterhaltung von sozialen Kontakten sowie bei der Förderung von Beschäftigungs- und Freizeitaktivitäten stehen wir Ihnen beratend, begleitend und unterstützend zur Seite.

In der Sprechstunde unterstützen wir Sie dabei, Ihre Krankheiten zu erkennen, Ihr Selbstvertrauen und die durch die Krankheiten verursachten Restriktionen zu festigen. Direktkriseninterventionen sind auch Teil des assistierten Lebens und sollen dazu beitragen, eine ambulante Versorgung so weit wie möglich zu verhindern oder Sie während der Therapie zu begleite. ein multi-professionelles Mitarbeiterteam und bieten individuelle und bedarfsorientierte Unterstützung.

Für ein Informationsgespräch während der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an Herr Dr. med. Bördner bzw. Fr. Steinhaus oder lassen Sie eine Mitteilung auf dem AB.

Gesellschaft für assisted living in Lichtenstein / Youth housing group for social education

Er wurde 1989 ins Leben gerufen und seither bedarfsgerecht ausgebaut. Die Firma hat zur Zeit rund 50 Mitarbeiter, bedient über 500 Kunden (Systeme) und ist in drei Servicebereiche gegliedert. Das Angebot wird im Fürstentum Lichtenstein angeboten. Das Programm umfasst den soziopädagogischen Bereich des Betreuten Wohnens in Deutschland.

Der Jugendwohnheimverein ist eine ambulante Anstalt für behinderte Menschen jeden Alters, in der ein Verbleib außerhalb des vertrauten familiären Systems aufgrund von Konfliktsituationen angezeigt ist. Durch den vorübergehenden Verbleib des/der jungen Menschen können alle betroffenen Familienmitglieder Kräfte sammeln und sich umorientieren. Ziel ist es, die altersgerechte Entwicklung der Persönlichkeit des jungen Menschen zu fördern und die Bildungskompetenz der Erziehungsberechtigten wieder zu stärken.

Kernkompetenzen für mittel- bis langfristige Aufenthalte, ein Krisenraum für kurzfristige Aufenthalte (z.B. bei drohender Gefahr), eine besondere Form des Wohnens für Senioren ("Übergangswohnungen") und die anschliessende Ambulanzbetreuung in einer der beiden externen Wohngruppen. Pädagoginnen und Erzieher, Sozialpädagoginnen und Psychologinnen sowie Familientherapeutinnen und -therapeuten sind im Team der Betreuerinnen und Betreuer tätig.

Mehr zum Thema