Verhinderungspflege Auszahlung

Prävention Pflege Auszahlung

als vorbeugende Pflege. Sie müssen bei der Pflegekasse beantragen, dass Ihr Kind betreut wird! Bei täglicher Inanspruchnahme der Vorsorgeleistung wird das Pflegegeld in diesem Zeitraum nicht ausgezahlt. Selbstverständlich kann die Vorsorge auch von einem nahen Angehörigen übernommen werden. Folgende Daten werden für die Auszahlung Ihrer Leistungen benötigt.

Zu den 10 grössten Fehlern in der Präventionspflege

1 ) Ich muss die Pflege stufe für 6 Monaten haben, bevor ich die Präventionspflege anwenden kann. In der Regel kann daher auch nach Genehmigung der Versorgungsstufe vorbeugende Pflege angewendet werden. Ausnahmen: Ein Kinde war nicht einmal zu Hause, bevor die P.S. gewährt wurde, weil es z.B. lange Zeit im Spital war oder sich in der Rehabilitation befand und das Versorgungsniveau in dieser Zeit anerkennt wurde.

2 ) Vorbeugende Maßnahmen müssen im Vorfeld angemeldet werden. Von der Pflegeversicherung muss sie nicht vorab "okay" gegeben werden. Die Forderung ergibt sich kraft Gesetzes und wird durch den Vergleich durchgesetzt. 3 ) Die Vorsorge muss auf dem Vordruck der Pflegeversicherung verlangt werden. 4 ) Großmutter und andere nahe Verwandte des ersten und zweiten Grades dürfen keine Vorsorgemaßnahmen ergreifen.

Jedoch nicht bis zum Gesamtbetrag von 1612 TEUR, sondern nur bis zum 1,5-fachen des Betreuungsgrades. 5 ) Wird die Betreuungsstufe nur im aktuellen Jahr gewährt, habe ich nur Anspruch auf eine anteilige Pflege. Das sind 1612 Euro) sind ein jährlicher Beitrag. Bei Anerkennung der Betreuungsstufe ab 1.12. würde für den Monat Dez. ein Beitrag von 1612 Mio. DM zur Verfuegung stehen und nicht nur proportional 1/12. 6) Vorbeugende Pflege darf nur fuer 28 Tage in Rechnung gestellt werden.

Vorbeugende Pflege kann auf Stundenbasis und in der Theorie jeden Tag im Jahr abrechnet werden. 7 ) Wenn ich im Falle einer Behinderung Pflege in Anspruch nehmen werde, wird der Pflegezuschuss ermäßigt. Sie hängt explizit von der Zeitdauer der Prävention ab, nicht von der Anzahl der Abrechnungen. Wenn der Betreuer weniger als 8 Std. nicht teilnehmen kann, können für einen Tag höchstens 7 Std. und 59 Min. berechnet werden.

Ich kann diese Pflege nur im aktuellen Jahr in Anspruch nehmen. Meine Damen und Herren. Die Geltendmachung des Anspruchs erfolgt unter der üblichen Verjährungsfrist von vier Jahren. In 2017 können Sie für 2016, 2015, 2014 und 2013 abrechnen. 9 ) Ich kann ungenutzte Pflege im Vorhinein bezahlen oder auf das kommende Jahr vortragen.

Waren die 1612 EUR am Ende des Jahres nicht vollständig verbraucht, so erlischt der Teil. Ich kann es mir nicht anders bezahlen lassen. 10 ) Vorsorge ist immer zollfrei! 11 ) Ich muss der Krankenkasse ausführlich erklären, warum ich an der Betreuung gehindert wurde. Der Wortlaut "abwesend" oder "Fristwahrnehmung" oder "verhindert" ist ausreichend.

Ab dem 1.1.2015 ist es möglich, die Hälfte des Betrags für die Kurzzeitversorgung zu verwenden (1612 TEUR: 2 = 806 TEUR maximal). In diesem Fall sind bis zu 2418 Euros für die Vorsorge verfügbar. Der verbleibende Betrag (806 EU) kann selbstverständlich für die kurzfristige Pflege verwendet werden.

Mehr zum Thema