Verhinderungspflege Rückwirkend Gezahlt

Vorbeugende Pflege nachträglich bezahlt

Was zahlt die Pflegekasse bei Verhinderung der Pflege? Während der Zeit der Vorsorge wird die Hälfte des bisher gezahlten Pflegegeldes noch sechs Wochen lang gezahlt. Um das private Pflegepersonal von der Pflege zu erholen, gewähren die Kranken- und Pflegekassen den Präventionszuschuss, damit eine Ersatzpflege gezahlt werden kann. Erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Pflegekasse, wo Sie im Falle Ihrer Verhinderung den notwendigen Pflegeantrag finden. Sprechen Sie uns an und wir kümmern uns gemeinsam um den Antrag auf Pflege im Krankheitsfall.

Präventionspflege rückwirkend für Die vergangenen 3 Jahre

Erst vor 10 Tagen habe ich mich bei rückwirkende Verhinderungspflege beworben. Aufgeschrieben:: 17.12. 2010, 06:29 Titel: wow,mein glückwunsch. das ist wirklich gut. Was haben Sie in Ihrer Bewerbung so alles genau geschrie ben, weil die wäre natürlich uns auch noch möglich ist, wissen wir erst seit 2 Jahren, dass man Vorsorge treffen kann. und vor natürlich sind auch schon imense Kosten anfallen.

Geschrieben am: Ich habe zuerst einen ganz gewöhnlichen schriftlichen Auftrag geschrieben, mit dem Vermerk, dass er rechtlich so reglementiert ist (mit den 4 Jahren Rückwirkend), nach ca. 3 Tagen habe ich dann die Formblätter für die entsprechenden Monatsblätter erhalten, in denen ich die Angaben und Preise eingetragen habe! Barnaby W. Posted on: In der Tat werden die sozialen Leistungen (für die die Präventionspflege zählt) für 4 Jahre bezahlt rückwirkend

Es wurde uns aber auch gesagt, dass sie ab 6 Monaten nach der Pflege - der Prävention - bezahlt wird. Im Beispiel haben wir die PK seit dem 18.12. 08 und ab dem 18.05. 09 hatten wir Anspruch auf die Präventionsversorgung (bei der TK). Auch wir werden für 2009 später einreichen.

Posted: 04.01. 2011, 06:22 Titel: hallo, ich habe die Bestätigung erhalten, dass für 06 und 07 für bezahlt werden jetzt habe ich die Kontoauszüge am Dienstagabend fertiggestellt und werde es heute tun. zurückfaxen Geschrieben: 04.01. 2011, 14:08 Titel: ja, das geht auf erzählt. Nur wieder ne Sauertasche, dass man von Seiten der Basen nicht informiert wird. und schließlich hat man diese auch schon einmal tatsächlich gekostet.

Geschrieben: 04.01. 2011, 14:31 Titel: Hallo, ich möchte hier die Krankenkassen bzw. Pflegeversicherungen vertreten bzw. klären, was für uns so selbstverständlich zu sein schien, dass spüren kein Dank mehr ist. Sicherlich will keine Versicherung absichtlich Dienstleistungen zurückhalten, ich nehme an, und die Rechtsgrundlagen sind öffentlich zugänglich, die Betreuungsstufe ist der Entscheidung beigefügt über, sind auch ganz simpel im Netz aufrufbar.

Wenn Sie " nur " die Versorgungsstufe 1 haben, haben Sie Anspruch auf 225 â' pro Tag, genau so, zusätzlich die Vorsorgeleistung von 1510 â'¬ pro Jahr - ist das nicht riesig? Ich habe kein Bargeld aus der Vorsorge, aber Genesung und ich kann es ab und zu benutzen (lernen, haushalten und für meine anderen Kinder).

Sie haben völlig Recht und wie gesagt, ich bin auch völlig dankbar....wirklich...aber wie es im ganzen Land so ist, wenn es solche "Vorteile" gibt, sollten sie zumindest gerechtfertigt sein ("care level", SBVg etc.)...... Veröffentlicht: 04.01. 2011, 16:45 Titel: Jeder von uns hätte bevorzugt ein Gesund Kind und möchte sich nicht anstrengend machen!

Schon allein die Kieler haben uns 2010 viel kosten. Doch würde Ich für lasse alles fallen, solange es ihr gut geht! Aber nur für, ich erniedrige mich für Hilfe. Posted: 04.01. 2011, 16:47 Titel: hallo stephanie, ich beschwere mich überhaupt nicht, und natürlich weiß ich, dass es woanders viel schlimmer ist. aber wieder einmal war es so, dass ich nur durch Glück etwas bekommen habe, und das ärgert mich.............

Ich bin natürlich glücklich, dass ich Betreuungsgeld bekommen habe für, das ist nicht nur so, sondern weil man einen großen finanziellen Einsatz hat. Ich sehe so gut aus, aber du benimmst dich, kannst eine andere Fremdsprache. Anders wäre mich eher, und dann würd gehe ich auch gern ohne Betreuungsgeld, weil ich dann zur Arbeit gehen kann. und es gibt sicherlich noch viele andere Dinge, die ich noch bekommen könnte und auch würde, aber wenn es so weitergeht, dann lache ich.

Veröffentlicht: 04.01. 2011, 17:14 Titel: so habe ich Stefanie begriffen. Keiner von uns....keiner von uns, überlegen, wie er kommt zu überlebenswichtige Medikamente für sein Kind....wir haben alle Furcht, aber wir sind eine große müssen Die Angst, dass wir nicht überlegen müssen, ob wir morgen noch genug Geld haben, ein notwendige Stück (....)

ä.....) damit unser Kinde nicht stirbt......und das ist nämlich die Regel, nahezu nämlich in der Welt.....und du hast recht, du hast in der letzte Zeit sicherlich eine ganze Menge Geld ausgegeben müssen.....mehr, als die meisten von uns im Moment..... Ich weiß auch, dass du dein eigenes Land und dein eigenes Land verkaufst würdest, wenn dir Frau Dr. K. Lara bei wäre beisteht......... aber stell dir eine Mutter von irgendetwas vor....wenn sie diese (UNSEREN) Texte hier liest......

barfuß, hungernd, läuft sie hundert Kilometer in der Erwartung, dass jemand auch ihrem Sohn für wenig Kleingeld....vlt. helfen kann immer wissend, dass es abhängig von ihren Finanzen ist, ob das Kind morgen noch bei ihr sein wird...... Veröffentlicht: 04.01. 2011, 18:09 Titel: Also bei allem Respekt....ich als Selbständiger werde jeden Tag 400 EURO an die Krankenkasse zahlen!

Ich musste JEDE HILFE jedes Mal doppelt anfordern, musste für alles im Voraus bezahlen, habe die vergangenen 3 Jahre aus eigener Kraft, dem "Babysitting", ausbezahlt! Glauben Sie zum Beispiel, dass ein Gesetzeshüter darüber denkt, wenn ein deutsches Kind etwas zu fressen hat? Wir alle müssen jeden Tag für besuchen, wo nehmen Sie sich noch die Zeit, über Menschen im Land nachzudenken.

Veröffentlicht: 04.01. 2011, 19:07 Titel: Und noch einmal: die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Verhinderungspflege hält keine Krankenhasse geheim. In diesem Artikel finden Sie eine Übersicht über das Angebot. Ich bezahle unsere Babysitter auch selbst. Dies hat nichts mit Vorsorge zu tun. Sie können Beiträge nicht in diesem Diskussionsforum posten. Sie können nicht auf Beiträge in diesem Diskussionsforum reagieren.

Sie können Ihre Beiträge in diesem Diskussionsforum nicht editieren. Sie können Ihre Beiträge in diesem Diskussionsforum nicht löschen.

Mehr zum Thema