Wann gibt es Pflegestufe 1

Ab wann gibt es Pflegestufe 1

Dennoch gibt es einige Parallelfragen zur Pflegestufe 1, insbesondere im Bereich der Grundversorgung. Wieviele Pflegestufen gibt es? Sie können keine 13. oder 14. Pflegestufe beantragen.

1% für chronisch Kranke. Und wenn Sie oder Ihre Angehörigen pflegebedürftig sind?

Sehr geehrter Kollege Meyer, um was geht es bei der so genannten Pflege-Reform 2012?

Die Beitragssätze der Krankenpflegeversicherung werden ab 2013 um 0,1 % erhöht. In wirtschaftlich guten Zeiten bedeuten dies zusätzliche Einnahmen von rund 1,2 Mrd. EUR für die Pflegenden. Wozu dient die Gesundheitsreform und welche Bedeutung hat sie für die Leistungssteigerung von pflegebedürftigen Patienten? Sehr geehrter Kollege Meyer, um was geht es bei der so genannten Care Reformierung 2012? Gérard Meyer: Von der Neuregelung profitieren vor allem Menschen mit eingeschränkten Alltagskompetenzen, also Menschen mit geistiger Beeinträchtigung oder Dementis.

Bei dieser Personengruppe gab es deutliche Leistungssteigerungen. Es gibt also eine grundlegende Innovation, dass jetzt Menschen betrachtet werden, die bisher keine Aufmerksamkeit erregt haben? Gérard Meyer: Nein, sie haben auch schon im Vorfeld Aufmerksamkeit erregt, aber nur im Supportbereich mit 100 oder 200? monatlich. Beispielsweise haben die Versicherten der Pflegestufe 0 nun die Möglichkeit, Pflegeleistungen, Sachleistungen oder eine kombinierte Leistung in Anspruch zu nehmen.

Sie können auch Präventivpflege, Pflegehilfen und Massnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes in Anspruch nehmen. Bei Versicherten der Pflegestufen 1 und 2 mit begrenzter Alltagstauglichkeit gibt es Sach- oder Pflegeleistungen. Ist eine Erfrischung vorhanden? Gérard Meyer: Es gibt nur eine Verbesserung in der Vorsorge für Menschen, die aufgrund ihrer begrenzten Alltagskompetenzen als Null einstufen.

In der Kurzzeitversorgung wird jeder in den Pflegestufen 1, 2 und 3 gestärkt. Trotz des gleichbleibenden Satzes werden nun weiterhin 50 % des Pflegegeldes während der Kurzzeitbetreuung gezahlt. Du hast gerade den Überprüfungsprozess erwähnt. Gerhard Meyer: Der Überprüfungsprozess wird umstrukturiert. Neben dem ärztlichen Service der Krankenkasse kann die Bewertung ab sofort auch von unabhängigen Gutachtern im Auftrag der Pflegeversicherung durchgeführt werden.

Der Versicherte hat das Recht auf das Sachverständigengutachten, das eine Rehabilitationsempfehlung beinhalten soll, und auf eine Mitteilung der Pflegeversicherung innerhalb von 5 Wochen. Bei Nichteinhaltung dieser Fristen wird eine Verspätungsgebühr von 70 pro angefangene Kalenderwoche erhoben. Gérard Meyer: Ich nehme an, dass es so ablaufen wird.

Dabei ist es jedoch nicht nur für die von einer Pflegeeinrichtung betreuten Personen von Bedeutung, sondern für alle. Wahrscheinlich gibt es große regionale Unterschiede innerhalb des Bundesgebietes. Im Rahmen der Ambulanz kommen Sie zu den Patienten nach Hause. Das Pflegeumfeld im Privatraum nimmt daher eine bedeutende Sonderstellung ein.

Gerhard Meyer: Ja, wenn Umnutzungsmaßnahmen in der Ferienwohnung aufgrund von Pflegebedarf erforderlich sind, werden sie in Zukunft besser gefördert. Wie, glauben Sie, wird diese Reform beginnen? Wir gehen davon aus, dass das Bewertungsverfahren unmittelbar nach Antragstellung eingeleitet wird und dass auch die Pflegeversicherung beratungspflichtig ist, d.h. die Pflegeversicherung muss innerhalb von 14 Tagen mitwirken.

Die Pflegeversicherungen können dies selbst tun oder so genannte Beratungsbelege für die externen unabhängigen Krankenpflegeberater erstellen, die es meines Erachtens bei den Pflegeversicherungen noch nicht gibt. Dies wird sich im Laufe der Zeit für nicht ansässige Pflegefonds ausweiten. Gérard Meyer: Der grösste Nutzen für die Kundinnen und Kunden liegt in der 5-wöchigen Beurteilungszeit und in mehr Entscheidungsfreiheit und Selbständigkeit bei der Auswahl der Dienstleistungen.

Größter nachteilig ist die Erstpflege, wenn der Versorgungsbedarf aufgrund einer Krankheit auftritt. Beim Übergang und der Zulassung zum Krankenpflegedienst wird der Patient dann mit vielen Fragen konfrontiert, muss sich zurecht finden und oft schnelle Entscheidungen treffen können. Was werden Sie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie als ambulanter Krankenpflegedienst direkt von der Reform mitbekommen?

Gérard Meyer: Wir werden in Zukunft gezwungen sein, alle betreuungsbedürftigen Patienten mit unseren Dienstleistungen zwischen der aktuellen Leistungsart und den Zeitaufträgen zu vergleichen. In NRW ist eine bundeseinheitliche Regulierung aller Pflegeleistungen bei allen Krankenkassen vonnöten. Wir als ambulante Pflegedienstleistung freuen uns über die Umstellung, dass die Qualitätstests spätestens am Tag zuvor wieder vom MDK registriert werden müssen.

Sie haben sich nun mit den Vor- und Nachteilen auseinandergesetzt. Betreuungsreform 2012, gut oder schlecht? Gérard Meyer: Unsere Erwartungshaltung an die Reformen ging weiter. Der Pflegebedarf wurde aufrechterhalten. Zu diesem Zweck wurden bereits Dokumente und Reports erstellt und befinden sich in der Testphase. Selbst wenn der Abschluß von privaten Ergänzungsversicherungen für das Pflege-Risiko aus steuerlichen Gründen vorangetrieben wird, verbleibt die gesetzlich vorgeschriebene Krankenpflegeversicherung bedauerlicherweise nur eine Teilkosten-Versicherung.

Mehr zum Thema