Warteck Immobilien Basel

Immobilien Warteck Basel

Warteck Invest AG ist eine Immobiliengesellschaft mit Sitz in elf Kantonen der Schweiz mit Fokus auf die Wirtschaftsräume Basel und Zürich. Warteck Invest AG ist eine Immobiliengesellschaft. Der Finanzvorstand Stefan Hilber, Warteck Invest AG, Basel. Dazu kommen die Warteck AG, die UBS und der Immobilienfonds.

Warteliste Invest: Ergebnis im ersten Semester 2012 um 9,1 Prozentpunkte gesunken - Konjunktur

Das Immobilienunternehmen Warteck Invest hat mit seinen Immobilien im ersten Semester 2012 einen Überschuss von 5,5 Mio. erlöst. Dies sind 9,1 Prozentpunkte weniger als im Vorjahreszeitraum, teilte das Unter-nehmen mit. Der Mietertrag ging in den ersten sechs Monaten aufgrund von Immobilienverkäufen um 6.9 Prozentpunkte auf CHF 13.3 Mio. zurück, bei einer Leerstandsrate von 2.5 (Vorjahr: 2.0) Prozentpunkten.

Die Warteck Invest besitzt aktuell 39 (41) Immobilien im Gesamtwert von CHF 483.5 (494.7) Millionen. Das Immobilienportfolio ist unter anderem geographisch gut gestreut und der Wohnungsanteil von 44% des Einkommens sichert die Widerstandsfähigkeit gegenüber Konjunkturzyklen.

Warteck Invest Immobilienunternehmen mit erhöhtem Halbjahresüberschuss - Konjunktur

Das Immobilienunternehmen Warteck Invest hat im ersten Semester 2014 mit seinen Immobilien einen Reingewinn von CHF 5.6 Mio. erlöst. Dies sind 6,6 Prozentpunkte mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Mietertrag stieg um 5.2 Prozentpunkte auf CHF 12.4 Mio., teilte das Basler Traditionsunternehmen am Dienstag mit. Die Marktwerte des Immobilienportefeuilles nahmen in den ersten sechs Monaten um 3.1 Prozentpunkte auf CHF 562.2 Mio. zu.

Die Warteck Invest hielt Ende Juli 42 Immobilien in zehn Kantonen. Im ersten Halbjahr lag die Leerstandsrate bei 2,1 %.

Kleinkasel wird zu Klein-Manhattan - News Basel: City

Die Höhe der Wolkenkratzer soll 90 m sein. Es ist wie der Roche-Turm - der Klaraturm am Rande des Riehenrings. "Man hört das immer wieder", sagt Meinrad Morger bei der Vorstellung seiner Präsentation bei der Presseorientierung gestern - noch bevor ihn jemand danach befragen konnte. Das Gebäude wird etwa 90 m hoch und hat 28 Stockwerke.

Letzterer erwarb Ende 2012 die Objekte an den Riehenringen 63-71 und 75 sowie die Drahtzugstraße 62 von der Immobiliengesellschaft Warteck Invest. Die Klaratur von Mörger + Dettli Architects ist mit 90 m 15 m tiefer als der messeturms. Er soll, so der Minister, "einen Ausgleich schaffen", und der neue Messestand wird dazwischen sein.

Höchster Punkt in der Kleinbasler Innenstadt wird jedoch der mit 180 Meter doppelte Turm sein, der das grösste Bauwerk der Schweiz werden soll. Anders als der BÃ??roturm von Roche-Firmen wird der Klarstellungssitz vor allem als Wohnhaus benützt. "Das bedeutet, dass der Fokus auf Apartments gelegt wird, von denen es in Basel zu wenige gibt", sagt Morger.

So wie der Meseturm wird auch der Klaraturm für die Öffentlichkeit geöffnet sein. Im Erdgeschoß des Wolkenkratzers sind Restaurants und Geschäfte untergebracht, in den ersten fünf Geschossen werden Büroräume und Arztpraxen untergebracht und in den beiden Obergeschossen sind eine Kneipe und ein Restaurant vorgesehen - gleichsam das Gegenteil von der benachbarten Theke.

Bereits 2004 wurden Entwürfe für einen Turm des Eigentümers Warteck Invest veröffentlicht. Beispielsweise wollte die Abteilung für Denkmalschutz die Häuserreihe am Rande des Riehenrings beibehalten. In der Häuserreihe am Rande des Riehenrings 63-71 und 75 soll ein neues Gebäude entstehen. KlasseName ='resultAnswer'; unum. internHTML =' Die Planung für den "Claraturm" am Ring schreitet voran.

UBS Immobilienfonds Sima hat den Riehenring 63-71 und 75 Häuser in Kleinkasel erworben.

Mehr zum Thema