Was kommt nach der Kurzzeitpflege

Wie geht es nach der Kurzzeitpflege weiter?

wird hoffentlich morgen mit der Post kommen. Seit letztem Freitag ist meine Mutter in Kurzzeitpflege. Gewöhnlich würde ich sie dort weiterleben lassen, wenn möglich. Wenn die Kosten nicht vollständig gedeckt werden können, kommt die Rechnung nach Hause. war notwendig, zum Beispiel nach einem Sturz oder wegen einer Nierenerkrankung.

Wie geht es nach der Kurzzeitpflege weiter?

Gotojojojojo, sind Sie überzeugt, dass er nach seinem Krankenhausaufenthalt in Kurzzeitpflege sein wird? Erst dann kommt die REHA (dort wird dann eine mögliche Klassifizierung vorgenommen), ggf. erfolgt die Kurzzeitpflege. Hallo, ja, es ist richtig, dass er jetzt in Kurzzeitpflege geht. Er war nach der Operation 17 Tage im Spital in einem "Spezialprogramm" (kompakte Beweglichkeit oder ähnliches....), darf aber seinen Fuss 6 Monate lang nicht anstrengen.

Sie können das nicht tun, bis die Akte nach sechs Monaten ist. Wie kann man nach der Kurzzeitpflege vorgehen? Was wird er in der Entziehungskur machen, wenn er seinen Fuss nicht anspannen kann? Nachdem das Spital in Kurzzeitpflege ist in diesem Falle meiner Meinung nach bereits die rechte Ordnung.

Er benötigt jetzt viel Unterstützung, aber ist das über einen Zeitraum von 6 Monate notwendig? Ludmilla, meine Fragestellung lautet: "Was kommt nach der Kurzzeitpflege? "Ich habe es E nicht gesagt. Ich wollte nicht, dass er in die Entziehungskur geht, weil er, wie du richtig gesagt hast, seinen Fuss nicht strapazieren kann.

Ist es möglich, eine Betreuungsstufe z.B. auch in der Kurzzeitpflege zu bekommen? Hallo Gotojojo, Ihr Anliegen wird sein, dass die 6 Lebensmonate nicht ausreichen. Weil der soziale Dienst in der Akut-Klinik bereits der Ansicht war, dass Ihr Familienvater noch zu gesund ist, empfehle ich Ihnen, die Krankenversicherung Ihres Familienvaters zu besuchen und sich dort beraten zu lassen.

Ich antwortete mit meinem Redebeitrag an Lisy, die zuerst Rehabilitation und dann Kurzzeitpflege sagte. Auf Ihre Anfrage...., natürlich können Sie sich für eine Betreuungsstufe bewerben, jeder kann und darf dies jederzeit tun! Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Vorschlag angenommen wird. Meiner Ansicht nach wird er jedoch nicht vor Beendigung der Rehabilitation eine Pflege stufe erhalten, da die Haltbarkeit (in der Pflegeversicherung bedeutet dies einen Hilfsbedarf über die Laufzeit von 6 Monaten) nicht wirklich vorhersehbar ist.

Sollte sich herausstellen, dass noch immer eine Rehabilitation stattfindet, wird der MDK wahrscheinlich gar nicht kommen. Gotojojojojo, hat Ihr Familienvater eine Unfall-Versicherung, wenn ja, zahlt er für mögliche Lücken in seiner Rente. Andernfalls müssen Sie es möglicherweise selbst bezahlen oder selbst warten. Die Anfrage für den Einsatz von REACH (die nach der Kurzzeitpflege erfolgen kann) sollte so schnell wie möglich erfolgen.

Die CT ergab, dass für die Zeit nach der Kurzzeitpflege ein entsprechender Gesuch über den Familienarzt gemäß "Modell 61" gestellt werden konnte. Sollten wir uns für Modell 61 und eine Betreuungsstufe bewerben?

Mehr zum Thema