wie Teuer ist Betreutes Wohnen

Ist betreutes Wohnen teuer?

An erster Stelle muss allgemein festgehalten werden, dass sich die Preise regional sehr stark unterscheiden. Es ist vergleichbar mit den normalen Mietpreisen, denn diese variieren schließlich auch von Region zu Region. Auch die Nachfrage bestimmt den Preis. Sind nur wenige Plätze für das betreute Wohnen vorhanden und ist die Nachfrage sehr hoch, dann werden auch hier die Preise nach oben korrigiert. Doch nun ein Blick darauf, wie sich die Kosten für das betreute Wohnen überhaupt zusammensetzen.

Die reinen Mietkosten

Wohnen im Alter

Wie teuer ist betreutes Wohnen? Wenn man sich diese Frage stellt, muss man zunächst wissen, dass sich die Kosten für diese Art des Wohnens aus zwei grundlegenden Faktoren zusammensetzten. Der Hauptteil beruht dabei auf den reinen Mietkosten. Ähnlich wie man es von herkömmlichen Mietwohnungen her kennt. Der Preis pro Quadratmeter liegt hier allerdings zwischen 5% und 10% über den ortsüblichen Preisen. Das rührt daher, da diese Wohnungen altersgerecht saniert wurden. Im Rahmen einer sogenannten Senioren Wohnanlage bestehen schließlich andere Ansprüche. Dazu gehören in erster Linie die barrierefreien Räumlichkeiten. Aber auch Fahrstühle und extra breite Türrahmen gehören dazu. All das begründet die Mehrkosten für die Miete.

Service

Zu den Mietkosten kommen nun die Service Kosten hinzu. Diese sind sehr individuell und richten sich grundsätzlich nach den gewünschten Leistungen. Man hat also als Mieter das Recht, selber zu entscheiden, welche Dienstleistungen man in Anspruch nehmen möchte und in welchem Umfang. Neben einem Hausmeisterdienst, wird den Senioren auch ein Wäscheservice, Essensservice oder auch ein Reinigungsservice angeboten. Des Weiteren verfügen Wohnungen im Rahmen von betreuten Wohnen stets über einen hauseigenen Notruf. Im Falle eines Falles kann so schnell um Hilfe gerufen werden.

Pflegekosten

Die Frage, wie teuer ist betreutes Wohnen, wäre damit beantwortet. Sie setzen sich aus den reinen Mietkosten und den Kosten für den Service zusammen, der einem angeboten wird. Das erklärt recht anschaulich, weshalb keine pauschalen Preise genannt werden können. Doch wie sieht es eigentlich aus, wenn der Mieter pflegebedürftig ist? Auch hier kann man die moderne Form des Wohnens im Alter nutzen. Eine 24 Stunden Pflege kann beispielsweise auch von polnischen Pflegekräften übernommen werden. Die Kosten können von der Pflegekasse oder aber auch anteilig von der Krankenkasse übernommen werden. Wichtig ist, dass die entsprechende Pflegestufe nachgewiesen werden kann.

Neues Wohnen im Alter! Mit dem Konzept, betreutes Wohnen wird Senioren die Möglichkeit geboten, unbekümmert den Lebensabend zu genießen. Nachbarschaftshilfe wird hier groß geschrieben und man fühlt sich wie in einer Gemeinschaft. Dennoch ist es jedem möglich, sein eigenes Leben frei zu führen. Wenn Unterstützung im Haushalt benötigt wird, greifen viele zudem gern auf eine polnische Haushaltshilfe zurück.

Mehr zum Thema