Wiener Wohnen Kundenservice

Kundendienst Wiener Wohnen

Wohnen Kundenservice GmbH ist die. Die Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung GmbH, Wiener Wohnen Kundenservice GmbH and WISEG Wiener Substanzerhaltungsges.m.b. H.

. "Der von der Wiener Wohnen Kundenservice GmbH beauftragte Arbeitskreis Call Center zeigte Verbesserungspotential auf. Die Stadt Wien - Wiener Wohnen Kundenservice GmbH Wien, Wien. Bau- und Kommunikationsleistungen im Auftrag der Stadt Wien - Wiener Wohnen.

Leben in Wien: Lineal des Rotbetons

Für Außenseiter ist das Leben in Wien eine uneinnehmbare Festung. Die Firma bewacht das gesellschaftlich-demokratische Kerngebiet des Gemeindebaus und ist seit 16 Jahren ein wichtiger Kunde einer ganzen Branche. Im Frühling bemängelte der städtische Trechnungshof, dass Verträge nicht fristgerecht ausgelobt oder an freundliche Firmen verliehen werden.

Für die Gegenseite ist die Wiener Wohnung eine Burg, die nicht zeigt, ob sie zur Wiener Innenstadt oder zur Wiener Stadtverwaltung zählt. Die Bewohner kommunaler Gebäude sind nicht alle von Wiener Wohnen ausreichend umworben. Mit der Firma Wiener Wohnen ist die Landeshauptstadt die grösste städtische Liegenschaftsverwaltung in Europa. 500.000 Menschen wohnen in fast 220.000 Wohneinheiten.

Nur neun bzw. fünf Prozentpunkte leben in Großstädten wie z. B. Bern oder München im sozialen Wohnungsbau. Das bisher jüngste kommunale Gebäude wurde 2004 in Liechtenstein errichtet, seitdem hat sich die Wiener Gemeindepolitik auf den subventionierten Wohnungsbau, zum Beispiel durch Kooperativen, spezialisiert. Das Gemeindegebäude wurde für den aktuellen Bundestagswahlkampf wiederbelebt: Oberbürgermeister Dr. med. Michael HÄUPL verkündete zu Beginn des SPÖ-Wahlkampfes im Burgenland den Bau von 2.000 neuen Gemeindewohnungen.

Das Wiener Stadtgebäude soll laut Wiener Stadtrecht den Menschen mit niedrigem Einkommen ein Überdach sein. Bei einem Jahresüberschuss von bis zu 3.082,85 EUR gelten Wiener Wohnungen als förderungsbedürftig. Diejenigen, die in kommunalen Gebäuden wohnen, wählen traditionell die SPD, obwohl die FDP jetzt in ihrem Kernbereich rastlos das Trinkwasser ausgräbt.

Zur Sicherstellung der Treue der Einwohner verteilten die Herrscher vor den Kommunalwahlen Zucker in die Gebäude: 2010 wurden nach einem Referendum die Hausmeister wiedereingesetzt. Kapitalisten haben - das mag mit den anstehenden Neuwahlen zu tun haben - Vorteile: Seit Anfang Juni stehen Langzeit-Wiener auf der Warteschlange für Eigentumswohnungen in kommunalen Gebäuden. Von dieser Regelung haben seit ihrem Wirksamwerden 540 Wienerinnen und Wiener profitieren können, das ist jeder dritte Bittsteller.

Es gibt nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich Streitigkeiten um den kommunalen Bau. Der Wiener Wohnen ist einer der bedeutendsten Kunden der Stadt: 17.000 Treppenhäuser, 13.500 Kinderspielplätze müssen in gutem Zustand sein, mehrere zehntausend Glühlampen müssen ausgetauscht und 5.500 trocknen. Die zahlreichen Unternehmen, die für Wiener Wohnen tätig sind, bekommen ihre Bestellungen von der "Firma" selbst oder von ihren drei Tochtergesellschaften:

Die Wiener Wohnen Haus- u. Aussenbetreuung gGmbH, Wiener Wohnen Kundenservice gGmbH and Die Wiener Substanzerhaltungsges.m.b. B.. Die Presse berichtete über Kartells, die trotz der öffentlichen Ausschreibung den Wiener Wohnraum und damit auch die Anwohner beschädigten. Kürzlich hat Wiener Wohnen bei der Bundesanwaltschaft Klage gegen einen inzwischen entlassenen Mitarbeiter eingereicht. Es hieß, sie bevorzugte Unternehmen.

Eine weitere Rechtssache wurde zu Beginn des Geschäftsjahres vom Rechnungshof der Stadt aufgeklärt. Der Vertrag betraf die Arbeiten von 2006 bis 2013. 20 Aufträge mit Firmen, die zuvor für Wiener Wohnen gearbeitet hatten, erloschen. Der " ist nicht wettbewerbsfreundlich ", meint der Wiener Wohnen; die Ausschreibung wird in Zukunft wieder stattfinden.

Die Hauptproblematik des Wiener Wohnungsbaus ist die mangelnde Kontrolle der Gegenseite. Die Wiener Wohnen wurde 1999 unter der damals rot-schwarzen Stadtverwaltung ausgegründet. Seitdem ist Wiener Wohnen ein Unternehmen der Landeshauptstadt und wird von der Stadtverwaltung mitfinanziert. Dies bedeutet, dass das Leben in Österreich keine eigene juristische Persönlichkeit hat. Obwohl das Etat vom Wiener Stadtrat festgelegt wird, ist das Unternehmen völlig auf sich allein gestellt.

So kann das Wiener Wohnen viel flexibler funktionieren als eine Stadtverwaltung, sagt der Pressesprecher der Stadt. Die Nachteile liegen auf der Hand: Wiens Wohnungsbauminister Dr. med. Michael L. W. Ludwigs ( "SPÖ") ist für den Wohnungsbau mitverantwortlich. Wohnen ist eine starke Abteilung in Österreich, in der viel auf dem Spiel steht. Nach seiner Zeit als Stadtrat für Wohnungsbau wurde sein Amtsvorgänger über das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur zum Kanzler befördert.

Land, Einrichtungen, Gebäude: Wiener Wohnen besitzt ein umfangreiches Immobilien-Portfolio. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr mit 680 Beschäftigten einen Umsatz von knapp einer Mrd. EUR, mit steigender Tendenz. 680 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch die Angaben zum Wohnen in Österreich erscheinen nicht im Stadtplan. Unter Einbeziehung der Schulden des Wiener Wohnen und der beiden anderen kommunalen Unternehmen - des Wiener Kanals und des Krankenanstaltenverbundes (KAV) - hätten sich die Finanzierungsverbindlichkeiten zwischen 2008 und 2012 beinahe verdoppelt: 7.717,88 Mio. EUR wären im Jahr 2012 fällig.

Das Leben in Wien und andere Unternehmen sind der Anlass, warum die offizielle Verschuldung nur die Hälfte der Realität ist. "Als Gegner haben wir keinen Einsicht in das Unternehmen", klagt FPÖ-Kommunalrat und Wohnungssprecher Herbert Eisenstein. 2. Der Stadtrat für Wohnungsbau, Herr Dr. med. Ludwig, gab ein Sachverständigengutachten bekannt, "hat aber nie wieder davon gehört", sagt ÖVP-Wohnungssprecher Dr. Wolfgang Walters.

Zudem überwachen seit dem Zwischenfall " 50 Experten " von Wiener Wohnen die Arbeit der Unternehmen. Der Kunde wird wie ein Petent behandelt. Wiener Wohnen ist nicht kundenfreundlich. Die Mitbestimmung der Mieter im Kommunalbau war anfangs ein wichtiges Thema. Seitdem haben die Mieterverbände weniger Mitspracherecht.

Viele frustrierte Mieterbeiräte, die sich bisher um die Belange der Bewohner kümmerten, haben inzwischen ihre Ehrenfunktion aufgeben. Die Tatsache, dass die kritischen Stimmlagen immer weniger werden, sollte Wiener Wohnen nicht aufhalten.

Mehr zum Thema