Wo Finde ich eine Putzhilfe

Wie kann ich einen Reiniger finden?

Zusammen finden wir heraus, welche Wünsche wir und unsere Putzfrauen für Sie erfüllen sollen. Nach Ihren Angaben setzen wir für Sie eine juristische Reinigungshilfe aus Hamburg ein. Nur wenige Tage später wird Ihre Wohnung von unserer Haushaltshilfe gereinigt. Das Problem ist jedoch, dass es oft viele verschiedene Möglichkeiten gibt, eine Reinigungshilfe zu finden. Unterstützung für Ihre Familie: Finden Sie die richtige Hilfe im Alltag für Sie und Ihre Lieben in jeder Lebenslage.

Wie finde ich eine Reinigungsassistentin (Putzfrau)?

Ich suche aber alle 14 Tage für etwa zwei bis drei Std. einen Reinigungsassistenten. Hat jemand eine Ahnung, wo er suchen soll? Es muss nicht über das lnternet sein. Im Supermarkt in Ihrer Nähe gibt es wahrscheinlich eine Pinnwand, an der unsere Gäste ihre Verkaufsangebote, Verkäufe, Anfragen usw. platzieren können.

Nach meiner Berufserfahrung werden viele Reinigungsarbeiten von privaten zu privaten durchgeführt. Habt ihr dieses Wochende keine Gratiszeitungen? Sicherlich muss es nicht über das Netz gehen, haben Sie keine Zeitung? schon in diesen Wochenzeitungen etc. sind Reinigungsfrauen gefragt. Jemand wird Sie zurückrufen, wenn Sie eine Annonce schalten.

Schreiben Sie eine Notiz auf das Anschlagbrett im Supermarkt. Stellenanzeigenseiten! fragen Sie Ihre Bekannten oder schalten Sie eine Zeitungsanzeige. Werben Sie in Ihrer täglichen Ausgabe, Sie werden dort jemanden finden, L.G. Dann ist diese Webseite wirklich hilfreich:

Haushalthilfe: Wie finde ich eine Reinigungskraft für die Ferienwohnung?

Häusliche Hilfe ist ein Glücksfall. Aber wie kommen die Konsumenten zu einer geeigneten Macht? In den Stellenangeboten der Tageszeitungen rät Ihnen Frau Dr. med. Elisabeth P. A. P. A. M. L. P. Faber von der Bundesvereinigung Haushaltnaher Dienstleistungen (BHDU) in Köln. "Häufig gibt es hier Bewerbungen als Haushaltsservice", sagt sie. Dies verdeutlicht Frau Dipl.-Ing. Ing. Maier-Ruppert von der Hauswirtschaftlichen Vereinigung in Deutschland.

"Einige davon werden nach Vertragsunterzeichnung entweder vom Mitarbeiter oder vom Auftraggeber arrangiert und bezahlt", erläutert der Haushaltsexperte. Im Gegenzug spart sich der Konsument eine lange Bewerbungsrunde. "Obwohl es zunächst mehr Geld gekostet hat, reguliert es auch die Repräsentation im Krankheitsfall", sagt er. Der Reinigungsservice kümmert sich auf Wunsch um nahezu alle Hausarbeiten wie z. B. Koch-, Wasch- und Bügelarbeiten.

"Doch 95 Prozent der Dienstleistungen sind Reinigungsarbeiten", erläutert er. Der Reinigungsdienst findet hauptsächlich in Ballungsräumen und Großstädten statt. "Es reicht ein kurzer Einblick in die Gelben Seiten", sagt er. Welche Reiniger Sie letztlich wählen, hängt von der Verlässlichkeit und dem Vertrauensbeweis in die jeweilige Persönlichkeit ab, erläutert sie. "Ich will nicht, dass die Leute draussen über die Ordnung oder Unordnung meiner Familien reden", sagt Maier-Ruppert.

"Was und wie der Hausstand als Unternehmer tun soll, muss klar sein", sagt Maier-Ruppert. "Ich verstehe, wie sie auf meine Anregungen eingeht und sie umsetzt", sagt Maier-Ruppert. "Heute sind 20 bis 25 Wochenstunden die Regel ", erzählt sie. Orientierungshilfe bietet das DHB-Netzwerk Haus, das mit der IG Metall die Löhne der Beschäftigten in privaten Haushalten und Dienstleistungsbetrieben aushandelt.

"Laut Kollektivvertrag erhalten Hausangestellte, die keine Berufsausbildung, aber Vorwissen haben, 9,99 EUR pro Stunde", sagt DHB-Geschäftsführerin Mag. Ing. Elke Weczorek. Es handelt sich dabei um Streitkräfte, die die Hausarbeit selbständig nach Vorschrift durchführen können. Ein ausgebildeter Haushälter kriegt etwas mehr mit einem Stundensatz von 10,62 EUR. Auch ist der Preis nur eine ungefähre Richtschnur, unterstreicht der DGB.

Jeder Privathaushalt sollte für den Dienst wenigstens zehn Euros pro Std. ausgeben. Als Mini-Jobber und sozialversicherungspflichtig gelten alle, die weniger als 450 EUR im Jahr verdienen. "Für Mini-Jobber ist es entscheidend, dass der Auftraggeber der Hausfrau bescheinigt, dass sie nicht mehr als 450 EUR im Monat einnimmt.

"Mit der Registrierung beim Minijobcenter sind Sie bei Unfällen und Renten versichert ", erläutert Dr. med. Wolfgang Bachfort von der DSR. Von den Lohnnebenkosten der sozialen Sicherheit trägt der Privathaushalt 14,44 vH. Nach den Worten von Frau Dr. med. Elisabeth Fischer sind 90 prozentig noch immer schwarze Frauen in der Reinigung tätig.

Mehr zum Thema