Wohnen Alter

Mit Wohnform 50Plus im Alter wohnen

Wohnen zu Hause, Seniorenheim oder betreutes Wohnen: Informieren Sie sich über verschiedene Wohnformen im Alter und lassen Sie sich von uns kompetent beraten. Die Lebensbedingungen im Alter sollten an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. An dieser Stelle finden Sie einige Vorschläge, wie das Leben im Alter gestaltet werden kann. Viele Wohnungen entsprechen jedoch nicht mehr den Anforderungen des Alters (siehe "Seniorenfreundliches Wohnen").

Leben im Alter mit Wohnnform 80Plus

Haben sich die Kleinen verzogen, ist Ihr Zuhause zu groß oder hat sich Ihre Beziehungslage geändert? Oder vielleicht wollen Sie sich ganz nach einer neuen Orientierung umsehen und die Richtung für die nächsten Jahre ändern? Eine gute Wohnsituation ist für uns das A und O eines jeden. Deshalb haben wir für Sie die aktuellen Anzeigen rund um Living 50+ im Angebot.

Vorstellungsgespräch zum Leben im Alter: Die Treppe als Gymnastikgerät

Menschen, die im Alter noch allein sind, sind meistens weiblich. Die Klischees über die Lebenssituation sehr alter Menschen sind: Alter, Armut und Alleinsein. Sie sind wirkliche Alltagskünstler. Die meisten von ihnen sind allerdings sehr klein. Noch heute wohnen sie in dem von ihnen und ihrer Gastfamilie in den 50er oder 60er Jahren erbauten Einfamilienhaus.

Überraschenderweise haben viele von ihnen gemeldet, dass sie gern allein sind. Ihr ganzes bisheriges Dasein haben sie sich um andere Menschen gesorgt, die sich um die Kleinen, den Mann, die Enkelkinder, und geniessen es auf den allerletzten Meter des Daseins. Die Besonderheit ist, dass die älteren Damen allein zurechtkommen wollen.

Zugleich kommen sie mit ihren Gesundheitsproblemen sowie der Umstand zurecht, dass ihr Zuhause in die Jahre kommt und dass es Hindernisse gibt, die ihnen den Arbeitsalltag erschweren. Nutzen sie die Möglichkeiten des altersgerechten Wohnens, zum Beispiel den Treppenaufzug oder eine Sitzbankdusche?

Erst wenn es überhaupt nicht funktioniert, engagieren sie sich mit den kleinen Helfern, meistens auf Betreiben ihrer Nachkommen. Aber es gab auch einige, die die Schranken im Hause als Herausforderungen sahen: Welche Bedeutung hat ihre Bleibe für die alte Frau? Ein anderer wollte ihren großen Tisch beibehalten, obwohl sie allein ist.

"In der Mittagspause kann ich meine Schülerinnen und Schüler fast immer noch über die Schulbank sprechen hören", sagte sie. Wenn alles bereit war, durften die Kleinen kommen und zusehen. Nicht daran gedacht, in ein Seniorenheim zu ziehen? "Das haben wir von allen Seiten gehört."

Diese wollen so lange wie möglich in ihrer Ferienwohnung wohnen und, wenn möglich, dort umkommen. Andererseits verbergen sie völlig die Gefahr, dass dies aus Mangel an Möglichkeiten geschieht.

Mehr zum Thema