Wohngemeinschaft für Jugendliche

Jugendwohngemeinschaft

Die Wohngemeinschaft ist eine große Wohnung in einem Haus. Im Appartement befindet sich ein großes Wohnzimmer mit Esstisch. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die nicht in ihren Familien leben können, finden in Wohngruppen und Jugendwohngemeinschaften ein Zuhause. von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das Jugend-Wohngemeinschaft (JWG) in Voitsberg ist eine hauptberufliche, sozialpädagogische Einrichtung im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe.

Jugend AGs

Info für Jugend: Zu Hause verbrennt die Lüfte? Bei uns leben 4-6 junge Menschen zusammen. Jeder Jugendliche hat sein eigenes Raum, das er nach eigenem Gusto ausstatten kann. Bei jeder AG unterstützen habt ihr zwei Sozialpädagoginnen oder Sozialpädagogen mit allem, wo ihr unsere Unterstützung braucht (Alltag, Problem, Krise) und mit Organisation sdingen (Schule, Weiterbildung, Büros, Finanzen).

Sie wohnen allein oder in kleinen Lerngruppen und begegnen sich mehrfach wöchentlich mit der SozialpädagogInnen und den anderen von uns beaufsichtigten Kindern und Jugendlichen bei gemeinsamen Aktivitäten (Essen, Sportwettkämpfe, Spiele, etc.). Dort gibt es Mädchen und Jungengemeinschaften, die miteinander in Verbindung stehen. Es ist oft einfacher, wenn Mädchen mit Mädchen über Dinge und Jungs mit Jungs spricht.

Jugendliche von allen Ländern sind in den Wohngemeinschaften gerne gesehen. Aus der Wohngemeinschaft und dem betreuten Single-Wohnen kann ein gutes Haus werden und Sie!

Gefördertes Wohnen für Jugendliche (Wohngemeinschaften und BEWs)

Die Wohngemeinschaften (WGs) und die Betreuten Wohnen (BEWs) sind ein mittelfristiges und begrenztes Hilfsangebot mit unbeschwerten Zeiträumen. Um die Kontinuität der Versorgung zu gewährleisten, arbeitet man mit einem Haupt- und Mitunterstützungssystem. Zielgruppen sind Jugendliche, Flüchtlinge ohne Begleitung und Jugendliche, die Begleitung und Begleitung im Zuge der Selbständigkeit brauchen. Die Betreuten Wohngemeinschaften für Jugendliche und das begleitete individuelle Wohnen sind ambulante Hilfen für die Ausbildung der Jugendfürsorge nach den rechtlichen Grundsätzen: Für wen eignet sich ein gewisser Grad an Selbständigkeit, da es sich um Wohnorte mit sorgenfreien Phasen handelt. 2.

Die Zulassungsvoraussetzungen für eine unserer Gruppen oder betreutes Wohnen sind: Junge Menschen/junge Erwachsene können auf lebensfähige Mittel zurückgreifen, um ein eigenständiges Leben und Haushaltsmanagement zu errichten. Sozialkompetenz sollte für WGs bereitstehen. Dabei werden die Kinder und Jugendliche in den nachfolgenden Gebieten individuell, rohstoff- und lebensorientiert gefördert:

Interkulturelle Kompetenz ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Die Jugend-Wohngemeinschaften (Gruppenangebot) stehen sowohl als Standardangebot als auch als intensives Leistungsangebot mit 3 bis max. 5 Plätze zur Verfügung. Es wird ein Wandel von der AG in eine BEW-Wohnung zur Pflegekontinuität für weitere Unabhängigkeit angepeilt. Wir bieten die betreuten Einzelunterkünfte (individuelles Angebot) sowohl als Standardleistung als auch als intensives und pflegeleichtes Leistungsangebot an.

Eine Nachsorge nach 30 AGBVII, z.B. bei Umzug in den eigenen Wohnbereich, ist nach Absprache mit dem verantwortlichen Jugendämter möglich. Die Förderung nach der individuellen Sozialpädagogik nach 35 SGB VIII oder die Integrationshilfe nach 35 a SGB VIII kann auch in einer sozialen Bildungsgemeinschaft und im geförderten Einzelwohnungsbau erfolgen.

Abends, an Sonn- und Feiertagen ist die Kinderbetreuung kostenlos. Sie leben in Eigentumswohnungen des Sponsors oder in Wohnhäusern im innenstädtischen Wohnviertel in Spandau, Mittel und Charlottenburg. Sämtliche Räume in den Appartements und alle BEW Appartements sind möbliert. Treffpunkt sind zum Beispiel die Wohngemeinschaften, die Jugendwohnungen, das Büro.

Mehr zum Thema