Wohnungskauf als Kapitalanlage

Eine Eigentumswohnung kaufen: 7 Tipps & Checkliste

Wer eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage kauft, ist sicher nicht falsch. Das noch immer oft verbreitete Verhalten, muss man beim Kauf einer Anlageimmobilie kaum oder gar keine Eigenmittel einsetzen, sollte man sich im Moment unbedingt fragen. Vor allem Wohnungen sind ein beliebtes Investitionsziel. Egal ob für den privaten Gebrauch oder als Investition - beim Kauf eines Hauses gibt es eine Reihe von Dingen zu beachten: Was Sie beim Kauf einer Eigentumswohnung beachten sollten.

Eigentumswohnungen kaufen: 7 Tips & Checklisten

Ob als Anlage- oder Seniorenheim - eine Liegenschaft bietet Ihnen sowohl Ertrag als auch Geborgenheit. Es kann aber auch viel Kohle in den Strand gesteckt werden, wenn man sich nicht vor dem Einkauf klar ist, welchem Sinn die Immobilien entsprechen sollen und was man beim Einkauf berücksichtigen muss. Selbst wenn Sie beim Immobilienkauf kein ganzes Gebäude kaufen, ist der Kaufpreis für diese Immobilienart, je nach Standort, immer noch recht hoch und der Ankaufsprozess lang.

Nicht nur die Ferienwohnung wird gekauft, sondern auch ein Teil des Grundstückes und des Zuhauses. Die Verwaltung des Gemeinschaftseigentums erfolgt durch die Eigentümergemeinschaft, d.h. die Gesamtanzahl der Eigentümer, die auch Instandhaltungsreserven zur Finanzierung von Instandsetzungen oder Sanierungen des Gemeinschaftseigentums aufbaut. Auch wenn für diese Tätigkeiten in der Regel ein Sachwalter bestellt wird, bringt der Kauf einer Immobilie nicht nur viele Vorzüge, sondern auch umfangreiche Verpflichtungen mit sich.

Was Sie beim Erwerb einer Wohnanlage wissen müssen, finden Sie hier. Für den Erwerb einer Wohnanlage gibt es mehrere Anlässe. Vor der Entgegennahme von Geldern sollten Sie sich daher über den Verwendungszweck der Ferienwohnung im Klaren sein. Daher ist bei der Bestimmung des Zwecks zu berücksichtigen, dass eine Wohnanlage - unabhängig davon, ob sie als Altersheim oder als Investitionsobjekt genutzt wird - eine dauerhafte Verpflichtung beinhaltet.

Insbesondere wenn eine Immobilie für den persönlichen Gebrauch erworben werden soll, ist eine längerfristige Planbarkeit und präzise Überprüfung des Kaufgegenstandes sehr bedeutsam. Es muss geklärt sein, ob Grösse, Standort, Schnitt und Zimmeranzahl auch künftigen Anforderungen genügen. Das Zinsniveau für die Immobilienfinanzierung ist aktuell sehr tief, während die Mietpreise in den Metropolen weiter steigen.

Obwohl solche Apartments auch in der Krise einen hohen Vermietungsstand gewährleisten, sind sie auch besonders kostspielig und daher schwer aus privaten Quellen zu beschaffen. Die Grösse und der Standort der Liegenschaft sind ebenfalls ausschlaggebend für die zu erwartenden Renditen. Kleiner geschnittene Apartments sind billiger in der Anschaffung, der Mieterumsatz und damit der Administrationsaufwand sind jedoch deutlich gestiegen.

Mietausfall über mehrere Monate und Wohnungserneuerungen bei Mieterwechseln sind daher in die Kostenberechnung einzubeziehen. Auch die Eigenschaften und die Lage der Ferienwohnung bestimmen den Kundenkreis. Wenn Sie beispielsweise einen älteren Bewohner bevorzugen, sollten Sie keine Eigentumswohnungen im achten Obergeschoss einer Ferienwohnung in der Kneipenstraße erstehen. Achten Sie nicht notwendigerweise auf eine Anlageimmobilie in den teureren Metropolen, sondern berechnen Sie exakt, welche Apartments Sie sich leisten können und welche Preise Sie erwarten können!

Abstract: Werfen Sie auch einen detaillierten Blick auf den lokalen Immobilienmarkt, die Mietentwicklung und die Fragen, an welche Mieter Sie sich wenden möchten! Vorhandene Bauten sind wesentlich anfälliger für Schäden, was die Reparaturkosten und den Investitionsaufwand erhöht. Bei älteren Gebäuden ist die " Petersche Rezeptur " die Daumenregel. Darüber hinaus werden vor allem Baudenkmäler oft unter denkmalpflegerischen Schutz genommen, was eine Veränderung der Gebäudesubstanz verhindert und die Renovierungskosten erhöht.

Eine häufige Fehlentscheidung von Mietinteressenten ist, dass nur der Anschaffungspreis der Immobilie berücksichtigt wird. Nicht nur die Wohnanlage selbst hat einen Wert, sondern auch die anfallenden Abgaben und Kosten. Dank des tiefen Leitzinssatzes sind Finanzierungen günstiger denn je und die Versuchung, alle Wohnungen auf Zeit zu kaufen, ist groß.

An den vorteilhaften Darlehen ist zweifellos der Leitzinssatz von aktuell 0,15 % beteiligt, trotzdem bestimmen die Eigenkapitalquote und die Zinsbindung, wie hoch die Zinssätze sind. Um die Chance auf einen vorteilhaften Finanzierungsdarlehen zu sichern, wird eine Eigenkapitalquote von 20% der Anschaffungs- und Anschaffungsnebenkosten empfohlen.

Viele Interessierte vergessen jedoch, dass die Rückzahlungspläne nur eine Zehnjahresfrist haben und die Verzinsung danach nachverhandelt wird ( "Festzinsen"; diese können auch über die übliche Zehnjahresfrist zu erhöhten Zinssätzen ausgedehnt werden - bitte bei ihrer Aufsichtsbank nachfragen). Da das Zinsniveau wohl kaum niedriger ist als heute, können wir in Zukunft mit wesentlich höherem Zinsniveau rechnen.

Möglichkeiten zur Sicherung der Restschuld: Mit dem Abschluß eines Bausparvertrages in Höhe der berechneten Restlaufzeit von z.B. 10 Jahren sichern Sie sich die heutigen Zinssätze für die Laufzeit in der Folge. Mit dem dann fällig werdenden Bausparvertrag bezahlen Sie die verbleibende Schuld und bezahlen diese bei Vertragsabschluss zu den festgelegten Zinssätzen zurück.

Für den Erhalt der Wohnung ist das passende Versicherungsangebot unerlässlich, da ein Schaden rasch die wirtschaftliche Existenzbedrohung eines Privatanlegers auslösen kann. Allerdings gibt es beim Erwerb einer Wohnanlage und beim Beitritt zu einer Wohnungseigentümergemeinschaft in der Regel bereits zwei Grundversicherungen: eine Grundversicherung für Grundeigentümer.

Ersteres dient dem Schutz vor Naturgefahren wie Blitz, Hagelschlag, Überschwemmung oder Brand und damit dem Schutz des Gebäudes / der Ferienwohnung selbst. Daneben gibt es eine ganze Reihe anderer Versicherungspolicen, die je nach Nutzungsart der Wohnanlage aussagefähig sind. Dies liegt daran, dass die Eigentümerstruktur vor dem Kauf der Immobilie abgeklärt werden muss, da die Hausbank für die Darlehensfreigabe auch die exakte Aufteilung des Wohnungseigentums vornimmt.

Ein Immobilienerwerb ist ein komplexer Vorgang, der auf umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen beruht. Gleiches gilt für den Transport, der die Übertragung von Vorteilen und Belastungen der Liegenschaft regelt. Dies muss zeitgleich mit dem Erwerber und Veräußerer der Wohnung abklärt werden.

Mehr zum Thema