Zitadelle

Festung

Die Zitadelle ist eine kleine, in sich geschlossene Festung, die entweder innerhalb einer größeren liegt oder Teil der Enceinte (der Hauptbefestigungslinie) der größeren Festung ist. Die Zitadelle Spandau: Informationen, Adresse, Verkehrsanbindung. Spandau Zitadelle ist eine der besterhaltenen Renaissance-Festungen Europas. Die Festung soll nach einiger Verwirrung wieder unter dem Namen Zitadelle Spandau laufen. Die Zitadelle von Ajaccio: Am Golf erbaut, wurde Ajaccio seit der Antike belagert.

Location">Edit | | >>a href="/w/index.php?title=Zitadelle&action=edit&section=1" title="Edit section: Layer">Edit source code]>>

Die Zitadelle ist eine kleine, in sich geschlossene Burg, die entweder in einer grösseren Burg oder in der Festungslinie ist. 1 ] Als die Großstadt von feindlichen Streitkräften gestürmt wurde, dienten sie als Zufluchtsort für die Besatzung und das letzte Widerstandszentrum der Großstadt. Die Zitadelle befindet sich entweder in oder am Rand einer Stadtmauer.

Oft wurde sie bewußt im Herzen einer als illoyal geltenden Großstadt gebaut und dient damit einem vergleichbaren Ziel wie die Burg im Mittelalter. Die Promenade liegt außerhalb der Innenstadt und grenzt die Zitadelle von den anderen Festungen als freier Schießplatz und Rückzugsort ab. Älteste Gestalt der Zitadelle ist die auf einem Berg in oder am Stadtrand liegende Stadtbefestigung.

Das Äußere dieser Citadellen wurde mehr oder weniger unmittelbar von den Konturen des Gebirges oder der Anhöhe abgeleitet, auf dem sie saßen. Später ereignete sich die Zitadelle von Petershof in Erfurt oder die Zitadelle von Bitsche in ihrer rauen Grundform ebenfalls am Höheprofil der Landschaften oder am Grundriss eines Gebirges.

Jahrhundert wurde eine neue Zitadellenform auf der Basis des Bastionssystems entwickelt, das den Grundriß eines regelmässigen Polygons oder Sterns hatte (siehe die Kapitel "Entstehung des Bastionssystems" und "Entwicklung der neuen italienischen Art" im Beitrag Historie der modernen Festung). Daher werden sie in einigen Gebieten auch als "Vauban-Festungen" bekannt.

Aufgrund der ausgeklügelten Befestigungsgeometrie war sie weniger abhängig von dem Schutzeffekt, den eine aufgeständerte Position auf einem Gebirge bieten würde. Für die bloße Modernisierung von Burgen oder in hügeligem Terrain mussten die Befestigungen den lokalen Verhältnissen angepaßt werden (siehe z.B. die Zitadelle in der oben genannten Sektion). Die Zitadelle war in ihrer Form eher auf das Festungssystem der Großstadt ausgerichtet, als Beispiel sei hier die Zitadelle West genannt (siehe auch oben).

Mehr zum Thema