Zuschüsse für Altersgerechtes Umbauen

Subventionen für altengerechte Umbauten

"Mit der neuen Fördervariante im Programm "Altersgerecht Umbauen" ergänzt die KfW ihr Kreditprogramm. Damit wir möglichst lange selbstbestimmt im gewohnten Wohnumfeld leben können, fördern wir den barrierefreien oder -armen Umbau von Wohnimmobilien. Das Programm "Reorganisation für ältere Menschen" der KfW: Barrieren abbauen und Fördermittel sammeln. Die Anpassung eines Hauses oder einer Wohnung an die veränderten Verhältnisse durch das zunehmende Alter hat nichts mit Luxus zu tun. KfW unterstützt alle, die ihr Haus vorausschauend und komfortabel renovieren oder modernisieren wollen.

Das " Reorganisationsprogramm der KfW für ältere Menschen ": Abbau von Hemmnissen und Eintreibung von Fördergeldern

Mit günstigen Baukrediten und seit Ende 2014 auch mit Fördermitteln unterstützt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Massnahmen, die den Lebenskomfort steigern und Hemmnisse abbauen. Hausbesitzer oder Wohnungseigentümer sind gut beraten, wenn Sie vor einer Renovierung oder Modernisierung einen Fachmann zu den Finanzierungsmöglichkeiten konsultieren. Es werden viele einzelne Massnahmen unterstützt, wenn die minimalen Anforderungen erfüllt sind.

Prinzipiell fördert das KfW-Programm "Altersgerechte Sanierung" Massnahmen, die den Lebenskomfort steigern und Hindernisse abbauen. Folgende Einzelmassnahmen werden gefördert: Beispiel: Massnahmen, die den Zutritt zur Ferienwohnung oder zum Wohnhaus ermöglichen (z.B. Rampe statt Treppe). Beispiel: Der Einsatz von Automatikantrieben für das Tor ist möglich. Ob Handlauf, rutschfeste Verkleidung oder Treppenlifte - alle Massnahmen zur Treppenüberwindung können vorantreiben.

Werden die Raumgeometrien geändert, um das Verschieben zu erleichtern, kann das Förderband einrasten. Beispiel: Die Badmodernisierung geht in den Futtertopf, wenn bei der Umrüstung die technischen Voraussetzungen (bodengleiche Dusche, Wanne mit geringer Einlaufhöhe etc.) berücksichtigt werden. Beispiel: Automatikgurtwickler für Rollladen oder barrierefreie Steuerelemente werden gefördert. Bedeutet ein Umstieg, dass diese in Zukunft ohne Schwellen oder besser erreichbar sind (Antirutschbelag), kann eine Finanzierung angestrebt werden.

Nicht für alle Gegenstände und Massnahmen ist eine Finanzierung möglich. Beispielsweise sind Feriendomizile und -wohnungen, Gewerbeflächen, Alten- und Pflegeheime von der KfW-Förderung auszunehmen. Welches sind die Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau im Rahmen des Programms "Reorganisation für ältere Menschen"? Durch ein günstiges Darlehen unterstützt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Massnahmen für mehr Lebenskomfort und weniger Hürden und für Privatleute gibt es alternativ einen Zuschuss (Förderprogramm 455) von bis zu 5.000 EUR.

Im Rahmen des Kreditprogramms werden Annuitätenkredite mit unterschiedlichen Festzinssätzen und tilgungsfreie Anlaufphasen zur Refinanzierung angeboten. Im Rahmen des Förderprogramms übernimmt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen Prozentsatz der zuschussfähigen Ausgaben in Bargeld. Dabei ist es von Bedeutung, dass die kompletten Dokumente der Kreditanstalt vor dem Start der Umbaumaßnahmen bzw. der Modernisierung oder dem Erwerb barrierefreier sanierter Wohnungen vorgelegt werden.

Was sind die notwendigen Maßnahmen zur KfWFörderung? Sie können das KfW-Darlehen "Altersgerecht Umbauen" oder das Förderprogramm "Altersgerechterecht Umbauen - Investitionszuschuss" nicht selbst beanspruchen, sondern müssen es über eine Hausbank oder einen freiberuflichen Hypothekarberater vorlegen. In einem ersten Arbeitsschritt sollten Sie Ihre Umstellungs- und Modernisierungsmaßnahme vorbereiten und dann prüfen, für welche der einzelnen Maßnahmen eine Finanzierung möglich ist.

Wenn Sie einen Hypothekarkredit benötigen, sollten Sie jetzt mit einem Hypothekenberater über die bevorstehende Anlage reden und die für Sie vorteilhafteste Fördermaßnahme (Darlehen oder Subvention) auswählen. Bewerben Sie sich vor Maßnahmenbeginn bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die Kreditsachbearbeiter werden die Dokumente für Sie überprüfen und vorlegen. Beachten Sie die minimalen fachlichen Anforderungen an die Abbaumaßnahmen.

Schlussfolgerung: Die Sanierung oder der Umnutzung einer Liegenschaft zahlt sich in mehrfacher Hinsicht aus: Die Benutzer haben mehr Komfort und lästige Hindernisse entfallen. Um so besser, wenn die Massnahmen auch in die Fördermittel der KfW-Programmkredite einfließen. Daher sollten die Fördermöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau immer vor der Planung einer Sanierung oder eines Umbaus erörtert werden. Egal ob Darlehen oder Stipendium, die Promotion ist interessant und wird von einem Kreditsachverständigen unterstützt.

Darf ich mein Haus zum Erwerb einer Mietwohnung nutzen? Am 02.10.2015 wurde der Beitrag "KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" geschrieben.

Mehr zum Thema