Zuschuss Pflegekasse Badumbau

Förderung der Pflegeversicherung Badumbau

Nur wenn sich Ihre Pflegesituation signifikant ändert, können wir einen neuen Zuschuss zahlen. Sie finden hier Anträge, Formulare und Broschüren rund um das Thema Pflege. Verwenden Sie Subventionen für Ihren Badumbau. Wenn eine dieser Voraussetzungen erfüllt ist, können Sie einen Finanzierungszuschuss der Pflegekasse für Ihre Badrenovierung beantragen. Um einen einfachen und barrierefreien Einstieg in eine nachgerüstete Badtür zu ermöglichen, können hohe Zuschüsse gewährt werden, da dies Ihre Unabhängigkeit als Umbaumaßnahme erhält.

Wohnumgebung

Der Pflegekasse kann ein Zuschuss von 4.000 EUR pro Massnahme gewährt werden. Dies sind z.B. Treppenaufzüge, Fahrstühle, Einbau von Fenster mit Handgriffen in behindertengerechter Höhenlage. Dazu gehören auch Massnahmen im Zusammenhang mit notwendigen baulichen Massnahmen wie Türverbreiterungen, Festinstallationen von Auffahrrampen, Schaffung von Wasserverbindungen bei der Produktion von Hygieneeinrichtungen, Installation einer barrierefreien Duschen.

Mietrechtsfragen sind mit dem Mieter vor einer gewünschten Massnahme, z.B. bei einer Renovierung des Badezimmers, in eigener Verantwortung zu klären. Wohnen mehrere betreuungsbedürftige Personen in der gleichen Wohneinheit, dürfen die Fördermittel für Massnahmen zur Wohnumfeldverbesserung 4.000 ? pro pflegebedürftiger Person nicht überschreiten. Die Gesamtsumme pro Massnahme ist auf 16.000,00 Mio. CHF beschränkt und wird zu gleichen Teilen auf die Begünstigten verteilt.

Wohnraum anpassen - Familienförderung

Bei Klärung der Bedingungen kann eine Wohnungsanpassung durch die Pflegekasse mit bis zu 4.000,00 Euro pro Massnahme gefördert werden. Bei Pflegebedürftigen der Pflegestufen 1 bis 5 wird dieser Zuschuss ohne Einkommenskontrolle gewährt. Wohnen mehrere betreuungsbedürftige Personen in einer Ferienwohnung, ist der Gesamtpreis auf 16.000,00 Euro beschränkt. Bitte stellen Sie den Antrag für die beschriebenen Leistungen inklusive Kostenvoranschlag vorab bei Ihrer Pflegekasse.

Sie können in den meisten Browser mit den nachfolgenden Tastaturkürzeln ein- und auszoomen:

Umstrukturierungsbeihilfe

Werden Pflegebedürftige oder Personen, deren Pflegebedürftigkeit und hauswirtschaftliche Betreuung (noch) nicht den Umfang der Versorgungsstufe 1 erreichen, deren alltägliche Kompetenz aber langfristig stark begrenzt ist (sog. Versorgungsstufe 0), zu hauswirtschaftlichen Zwecken versorgt und versorgt, kann es sinnvoll sein, das Lebensumfeld an die speziellen Bedürfnisse der pflegebedürftigen Person angepasst zu haben.

Für solche so genannten Massnahmen zur Förderung des persönlichen Lebensumfelds kann die Pflegekasse auf Gesuch hin bis zu 4.000 EUR als Zuschuss auszahlen, wenn sie dazu beitragen, die ambulante Versorgung zu Hause zu ermöglichen oder - insbesondere für die Pflegenden - den Pflegebedürftigen wesentlich zu vereinfachen oder eine weitestgehend eigenständige Lebensweise wiederherzustellen.

Die Entscheidung der Pflegeversicherung sollte beantragt und abgewartet werden, bevor mit der Umstellung des Wohnumfeldes begonnen wird. Eine bewilligte Förderung wird in der Regel nach Abschluss der Massnahme ausbezahlt. Eine Förderung der Wohnraumanpassung kann auch ein zweites Mal bewilligt werden, wenn sich die Betreuungssituation so stark geändert hat, dass neue Massnahmen notwendig werden.

Wenn mehrere Patienten zusammenleben, kann der Zuschuss auch zur Optimierung des Wohnumfeldes eingesetzt werden. Die Höchstgrenze liegt dann jedoch bei bis zu 16.000 EUR. Für vier betreuungsbedürftige Menschen können somit jeweils bis zu 4.000 EUR für die Adaptierung des Gemeinschaftshauses bereitgestellt werden.

Wohnen jedoch mehr als vier Berechtigte zusammen, kann der gesamte Beitrag diesen oder ihren Pflegefonds zeitanteilig zugewiesen werden. Neben dem Pauschalzuschlag von 205 EUR pro Monat für Gruppenmitglieder und ggf. der Startfinanzierung für ambulante Neuansiedlungen (ein einmaliger Zuschuss von bis zu 2.500 EUR pro Patient, beschränkt auf max. 10.000 EUR pro Wohnungsgruppe) können diese Fördermittel zur Wohnumfeldverbesserung auch an ambulante betreuungsbedürftige Gruppen von Menschen gezahlt werden.

In einem ersten Arbeitsgang muss der Finanzierungsantrag vollständig und vollständig bearbeitet und bei Ihrer Depotbank eingegangen sein. Hierzu zählen unter anderem Überbrückungs- und Abbauschwellen, Umbauten von sanitären Räumen und die Optimierung der Haustechnik. Informationen zu aktuellen Darlehen und Förderungen der KfW-Bank erhalten Sie bei Ihrer Kreditinstitut. Für wen kann eine Finanzierung beantragt werden?

Bei den Varianten altersgerechte Veränderungen werden Häuser, vor allem Pflegeheime und Altenheime, die unter das Heimgesetz ( 1 HeimG) oder unter die entsprechenden Regelungen nach den Heimordnungen der Staaten fällt, nicht mitfinanziert. Die Rückzahlung beginnt zu einem späterem Termin, je nach Auszahlungsbetrag. Wonach sehen die Mittel eigentlich aus?

Für zinsgünstige Darlehen bis zu 50.000 EUR pro Wohneinheit stellt die KfW-Bank einen Anteil von bis zu 100 % der zuschussfähigen Ausgaben zur Verfügung. Wonach sehen die Mittel eigentlich aus?

Mehr zum Thema