Zweitwohnungssteuer Hamburg

Wohnsteuer Hamburg

Steuerrechner für Zweitwohnsitze + alles, was auf das Zweitwohnsitz zu besteuern ist: berechnen, vermeiden, abziehen, Ferienhaus, Studenten, Befreiung, Widerspruch, etc. Bei der zweiten Wohnsteuer handelt es sich um eine reine Kommunalsteuer. Die Zweitwohnsteuer soll das Eigentum an einer Wohnung (Zweitwohnung) neben einer Hauptwohnung besteuern. Ich habe jetzt die Möglichkeit, ein sehr günstiges Zweitwohnsitz in Celle zu mieten. Kennzahlen und Fakten zur Zweitwohnsteuer, cpm Steuerberater Claas-Peter Müller, Hamburg.

Hamburg Second Home Tax for Occupational Second Home | Taxes

Der Zweitwohnsitz eines Ehegatten, der aus berufsrechtlichen Erwägungen nicht dauerhaft abgetrennt ist, ist ungeachtet der Nutzungsdauer von der Zweitwohnsitzsteuer befrei. Verheiratet war er bis zum Jahresbeginn 2011 mit Wohnsitz in Hamburg, wo er hauptsächlich als Anwalt und geschäftsführender Gesellschafter tätig war. Am 25.5.2011 hat er einen Zweitwohnsitz in Hamburg angemeldet.

Er benutzte die Seitenwohnung nur zwei oder drei Tage die ganze Zeit. In Hamburg lag die Wochenarbeitszeit bei etwa 15 Std. Am 15.5.2012 kündigte er den Mietvertrag für die Zusatzwohnung. Nach dem Hamburger Zweitwohnsteuergesetz (HmbZWStG) hat die F HmbZWStG für 2011/2012 als Zweitwohnsteuer die Immobilie verwendet, da sie nur vereinzelt und damit nicht vorwiegend für berufliche Zwecke verwendet wurde.

Bei der Überarbeitung des Gesetzes über das neue Gesetz hat er das FG-Urteil und das zweite Haussteuer-Urteil aufgehoben. Ein steuerpflichtiges Zweitwohnsitz ist jede Wohneinheit, die dem Wohnungseigentümer oder der Hauptmieterin als Zweitwohnsitz im Sinne des Meldegesetzes dienen (§ 2 Abs. 1 HmbZWStG). Hiervon ausgenommen sind Appartements, in denen eine Ehefrau (oder eine in einer eingetragenen Partnerschaft wohnhafte Person) aus vorwiegend berufsständischen Erwägungen nicht dauerhaft gesondert wohnt (§ 2 Abs. 5 lit. c HmbZWStG).

Die Steuererleichterung ist nach dem Text dieser Bestimmung nicht davon abhängig, dass der Zweitwohnsitz in Hamburg vorwiegend von dem dort eingetragenen Ehegatten ausgenutzt wird. Einzige Bedingung ist, dass der Ehegatte die Ferienwohnung hauptsächlich aus professionellen GrÃ?nden besitzt. Eine gewisse Nutzungsdauer ist nicht vorgesehen. Die Bezeichnung "vorherrschend" bezeichnet ausschliesslich die für einen Zweitwohnsitz ausschlaggebenden Berufsgründe.

Entgegen der Meinung der FG ist die Bestimmung nicht restriktiv zu interpretieren, entgegen dem Hinweis, dass die Steuererleichterung von der überwiegenden Verwendung der Zweitwohnung durch den dort eingetragenen Gesellschafter abhängt. Wenn Ehepaare dieser Pflicht nachkommen und der Ehepartner den Zweitwohnsitz nicht überwiegend aus berufsrechtlichen Erwägungen in Anspruch nimmt, ist eine wortbeschränkende Interpretation des § 2 (5) lit.

b) Das Gesetz erhebt eine Zweitwohnsteuer. Nur wenn der Ehepartner die Zweitwohnung überwiegend in Anspruch nimmt und damit gegen seine Pflicht zum Zusammenleben verstößt, entfällt diese Last, obwohl ihm die Vollziehung eigentlich möglich wäre. Damit ist der Gesetzgeber nicht gehindert, die spezielle Lage der Ehepartner bei der Zweitwohnsteuer zu beachten und auf das Eigentum an einer Zweitwohnung eine Besteuerung zu erheben, auch wenn der dort eingetragene Ehepartner diese nicht überwiegend ausnutzt.

Der Bundesfinanzhof weist darauf hin, dass es im Falle eines Rechtsstreits offen bleibt, ob für Zweitwohnungen, die aus Berufsgründen gehalten werden, überhaupt eine Zweitwohnsteuer aufzubringen ist. Es sollte nicht verschwiegen werden, dass bei einem Zweitwohnsitz, der aus professionellen Erwägungen gehalten wird, jede bezahlte Zweitwohnsitzsteuer als Abzug im Zusammenhang mit der Doppelhaushaltsführung betrachtet wird, so dass die Last progressionsgerecht reduziert wird.

Mehr zum Thema